Pollenbelastung

Steiermark Niederösterreich Kärnten Wien

Prognose für 18.08.2022
Eine Wetteränderung kündigt sich an. In der Osthälfte und sonst auch in einigen Föhnstrichen der Alpen wird es nochmals recht sonnig und heiß, ganz im Osten auch sehr heiß mit nahezu ungetrübtem Sonnenschein. Andererseits erreichen Schauer- und Gewitterlinien den äußersten Westen und Südwesten und bis zum Abend kann sich dieser wetteraktive Bereich mit Starkregenpotential ausweiten. Beifuß- und in den Niederungen auch Ragweedpollen sind weiter vorherrschend, besonders in den sonnigen und sehr heißen Randgebieten ganz im Osten und Südosten können Ragweedpollen zu stärkeren Reizungen führen, Beifußpollen- sind dort genauso wie die Pilzsporenkonzentrationen eher im Abklingen. Im übrigen Österreich können Beifußpollen regional durchaus mäßige bis starke Belastungen hervorrufen, nur in den Niederschlagszonen setzt langsame Auswaschung und damit Entlastung ein.

Die Pollenvorhersage wird täglich erneuert und erfolgt unter Zusammenarbeit mit dem Pollenwarndienst der MedUni Wien. Diese Zusammenarbeit ermöglicht das Einbeziehen von Messwerten aus Pollenfallen und garantiert somit, dass wissenschaftlich fundierte Aussagen getroffen werden können.

Auf www.pollenwarndienst.at finden Sie Vorhersagen für den Folgetag in Textform sowie umfangreiche Information für Allergiker.

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••