Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Sonntag, 5. April 2020

Im ganzen Land setzt sich am Sonntag Hochdruckeinfluss durch. Somit überwiegen meist die günstigen Einflüsse auf den Organismus, auftretende Beschwerden sind in der Regel nicht wetterbedingt. Nach einer Nacht mit guter Schlafqualität kommt der Kreislauf rasch in Schwung. Das Leistungs- und Konzentrationsvermögen liegt deutlich über der Norm. Lediglich entlang der Alpennordseite kann leichter Föhn zu Migräne und Schwindel führen.

aktualisiert am 04.04.2020, 06:04 Uhr.

Montag, 6. April 2020

Der Hochdruckeinfluss bleibt auch zu Wochenbeginn bestehen. Somit dominieren oft die positiven Biowetterreize, eventuell auftretende Unpässlichkeiten sind nicht auf die herrschende Wetterlage zurückzuführen. Lediglich im Osten führt der tagsüber recht lebhafte Wind aus Ost bis Südost zu Kopfschmerzen. In den Tälern der Alpennordseite bläst der Föhn, dort leiden wetterfühlige Personen unter Migräne und Müdigkeit.

aktualisiert am 04.04.2020, 06:16 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••