Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Sonntag, 16. Juni 2019

Mit Störungseinfluss treten von allem alpennordseitig verbreitet wetterbedingte Beschwerden auf. Tagsüber sind vielfach Kopfscherzen, nervöse Unruhe sowie Abgeschlagenheit zu erwarten. Rheumatische Arthritis sowie Narbenschmerzen werden vermehrt verspürt. Im Südosten ist mit anhaltenden, moderaten Hitzebelastungen zu rechnen. Achten Sie auf eine leichte, ausgewogene Ernährung. Vorsicht im Straßenverkehr!

aktualisiert am 15.06.2019, 04:17 Uhr.

Montag, 17. Juni 2019

Die Luftmasse bleibt oft labil geschichtet, von Nordosten her sickern tagsüber jedoch etwas kühlere und trockenere Luftmassen ein. Schauer- und Gewitteraktivität ist vor allem entlang und südlich des Alpenhauptkammes zu erwarten. Insgesamt sind die Biowetterreize deutlich besser als in den Tagen zuvor. Der Schlaf ist oft von guter Qualität. Abgesehen von leichten Tendenzen zu Kopfschmerzen sowie vereinzelte Unruhezustände im Süden treten tagsüber kaum wetterbedingte Beschwerden auf.

aktualisiert am 15.06.2019, 04:21 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••