Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Montag, 18. Jänner 2021

Verbreiteter Störungseinfluss alpennordseitig belastet vor allem Rheumatiker und chronisch entzündlich Erkrankte. Auch Koliken treten häufiger auf als sonst. Im Süden kommt es besonders in Beckenlagen zu erhöhten Kältereizen am Morgen, tagsüber nimmt alpensüdseitig die Neigung zu Kopfschmerz und Migräne zu. Im Osten verstärken sich bei Patienten Phantom- und Narbenschmerz.

aktualisiert am 17.01.2021, 04:22 Uhr.

Dienstag, 19. Jänner 2021

Von Westen her steigen die Temperaturen allmählich wieder in den positiven Bereich. Dies spüren besonders in Vorarlberg und Tirol Herz- Kreislaufpatienten. Alpennordseitig sind Rheumapatienten anhaltend in ihrem Wohlbefinden eingeschränkt. Die morgendlichen, erhöhten Kältereize bleiben alpensüdseitig ebenfalls an der Tagesordnung.

aktualisiert am 17.01.2021, 04:22 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••