Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Montag, 10. August 2020

Der Hochdruckeinfluss bleibt bestehen, allerdings wird die Luftmasse etwas labiler. Insgesamt überwiegen zwar meist die günstigen Einflüsse auf den Organismus. Lediglich Kreislaufpatienten und Personen mit niedrigem Blutdruck haben infolge der kräftigen Tageserwärmung Müdigkeit und Schwindel zu erwarten. Am Nachmittag gehen besonders am Alpenostrand sowie im Südwesten ein paar Gewitter nieder, dort ist mit erhöhter Reizbarkeit und Nervosität zu rechnen. Achten Sie auf eine leichte und vitaminreiche Ernährung.

aktualisiert am 09.08.2020, 05:42 Uhr.

Dienstag, 11. August 2020

Die Luftschichtung wird in der Osthälfte des Landes deutlich labiler und somit steigt dort die Neigung zu Gewittern. Im Westen und Nordwesten Österreichs dominieren meist die günstigen Einflüsse auf den Organismus. In den übrigen Landesteilen ist mit Kreislaufbeschwerden, Leistungs- und Konzentrationsschwächen zu rechnen. In der Nähe von Gewitterzellen reagieren wetterfühlige Personen gereizt und nervös. Viele Menschen sind müde und abgeschlagen.

aktualisiert am 09.08.2020, 05:49 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••