Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Sonntag, 25. Oktober 2020

Ein Zwischenhoch bringt im Bergland reichlich Sonnenschein und es wird ausgesprochen mild. Das sind gute Voraussetzungen, um die Lebensgeister zu wecken und das allgemeine Wohlbefinden zu steigern. Die Niederungen ganz im Osten und Nordosten profitieren hingegen kaum von dieser Wetterlage, denn umfangreiche Nebel- und Hochnebelfelder trüben oft bis über Mittag den Himmel. Spaziergänge an der frischen Luft können dennoch stimulierend und stimmungsaufhellend wirken, zumal es auch unter der Nebeldecke relativ mild bleibt.

aktualisiert am 25.10.2020, 06:34 Uhr.

Montag, 26. Oktober 2020

Die nächste Wetterumstellung kündigt sich in Form einer markanten Kaltfront im Westen Österreichs bereits im Laufe des Feiertages an. Wetterfühlige müssen mit einer Reihe von zumeist ungünstig wirkenden Biowetterreizen rechnen. Besonders in den Föhnregionen in der Osthälfte des Landes kommt es gehäuft zu Kopfschmerzen oder migräneartigen Beschwerden. Nervöse Unruhe oder auch Kreislaufbeschwerden sind ebenfalls zu erwarten. In windgeschützten Mittelgebirgslagen bieten sich hingegen auch längere Aufenthalte unter freiem Himmel an, moderater Sonnengenuss sorgt meist für gute Stimmung. Andererseits kann die Abkühlung im Westen sehr rasch erfolgen, erhebliche Kältereize machen Rheumatikern und Asthmatikern zu schaffen.

aktualisiert am 25.10.2020, 06:44 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••