Umwelt

Umwelt

Die Umweltmeteorologie befasst sich mit der Ausbreitung von Schadstoffen in der Atmosphäre und jenen meteorologischen Prozessen, die Einfluss auf die Schadstoffausbreitung haben.

Die Freisetzung von Schadstoffen wird Emission genannt. Sie kann über natürliche Quellen (z.B. Vulkane, Waldbrände) oder durch vom Menschen verursachte Prozesse über einen Schornstein, Autoauspuff usw. erfolgen. Bei Kenntnis der Windverhältnisse und der Turbulenz kann die Verfrachtung freigesetzter Luftschadstoffe und die daraus resultierende Schadstoffkonzentration (Immission) mit so genannten Ausbreitungsmodellen berechnet werden. Derartige Berechnungen sind wichtig für das Verständnis der Schadstoffbelastung und für die Beurteilung von Maßnahmen zur Schadstoffreduktion. Sie sind eine Grundlage für die Prognose der künftigen Schadstoffbelastung bei der Genehmigung neuer Emittenten wie z.B. Industrieanlagen, Kraftwerken oder Straßen.

UMWELT /// NEWS
27.05.2020 Was Hummeln auf Bergwiesen mit Flammschutzmitteln zu tun haben
©LfU/Korbinian Freier
Projekt "protectALps": Selbst in entlegenen Bergregionen werden Spuren von problematischen Chemikalien gemessen, die den Bestand von Insekten beeinflussen können. mehr  •••
30.04.2020 Informationen zu den Waldbränden um Tschernobyl
'ZAMG NEWS Logo'
mehr  •••
29.04.2020 Satellitenanalyse zeigt Rückgang von Stickstoffdioxid durch Corona-Maßnahmen
©ZAMG
Ein österreichisches Konsortium betreibt erste europäische Datenplattform zur Erforschung und Visualisierung chemischer Luftschadstoffe aus Satellitenmessungen und Modellrechnungen. mehr  •••
25.03.2020 Corona und die Auswirkungen auf die Luftqualität
©Umweltbundesamt
Der geringere Verkehr bewirkt größtenteils einen Rückgang der Schadstoffe in den Niederungen. Auswirkungen auf die Treibhausgase in höheren Luftschichten, wie am Sonnblick-Observatorium, sind frühestens in ein paar Monaten festzustellen. mehr  •••
24.02.2020 Modernste Satellitendaten und Modellvorhersagen bieten einen neuen Blick auf Saharastaub und Luftschadstoffe
Die ZAMG führt täglich Vorhersagen des großräumigen Saharastaubtransportes mehr  •••
Luftqualitätsindex
Luftqualitätsindex

Vorhersage der Schadstoffbelastung… mehr  •••

Trajektorien © ZAMG
Trajektorien

Herkunft der Luftmassen ...… mehr  •••

Gutachten © ZAMG
Analysen

Gutachten, UVP, UVE ...… mehr  •••

Die ZAMG ist eine
Forschungseinrichtung des
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
© Zentralanstalt für
Meteorologie und Geodynamik
1190 Wien, Hohe Warte 38
Telefon: +43 1 36 0 26
E-Mail •••
Team und Kontakte
Großräumiger Schadstofftransport
Großräumiger Schadstofftransport
Meteorologische Messungen
© ZAMG
Pollenbelastung
pollen2,teaser