Geophysik

Geophysik

.

Geophysik dient der Untersuchung des Erdkörpers mit Hilfe physikalischer Messmethoden, die dazu dienen Naturgefahren rechtzeitig zu erkennen und den Untergrund kleinräumig oder großflächig auf seine Zusammensetzung und Eigenschaften – wie z. B. Festigkeit, Hohlräume aber auch hinsichtlich Bodenschätze und Kulturdenkmäler – zu untersuchen. Damit trägt die Geophysik zur Sicherheit, zum Wohlstand und zum Allgemeinwissen der Bevölkerung bei.

Geophysik /// NEWS
04.01.2021 Erdbeben im Dezember 2020
Im Dezember 2020 wurden in Österreich elf Erdbeben von der Bevölkerung verspürt, davon ereigneten sich sechs in Kroatien. mehr  •••
29.12.2020 Starkes Erdbeben südlich von Zagreb
Starke Schäden und mehrere Tote durch ein Erdbeben der Magnitude 6,4 mehr  •••
29.12.2020 2020 relativ viele Erdbeben in Österreich
©ZAMG
2020 wurden in Österreich 1.465 Erdbeben gemessen, davon waren 60 spürbar. Außerdem waren neun Beben aus den Nachbarländern spürbar. mehr  •••
15.12.2020 Italienisch-österreichisches Projekt erweitert Zusammenarbeit im Erdbeben-Katastrophenschutz
©Armonia
Am 17. Dezember 2020 findet eine öffentliche Online-Veranstaltung des Projekts ARMONIA statt, unter anderem mit einer Direktschaltung in die Einsatzzentrale in Palmanova. mehr  •••
01.12.2020 Erdbeben im November 2020
Im November 2020 wurden in Österreich vier Erdbeben von der Bevölkerung verspürt. Die Epizentren lagen in Kärnten und in der Steiermark. mehr  •••
Teaserportlet Bebenkarte groß
Karten und Listen seismischer Aktivität

Aktuelle Erdbeben… mehr  •••

Umfeld eines Stollens © ZAMG
Angewandte Geophysik

Angewandte Geophysik… mehr  •••

Online Deklinationsrechner
Live-Seismogramm
Historische Erdbeben
Holzschnitt aus der 'Weltchronik' von Hartmann Schedel, 1493. 'Und der Engel nahm das Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgten, Getöse, Blitze und Beben.' Offenbarung 8,5 © ZAMG Geophysik Hammerl
Magnetik
Willkommen bei der Magnetik der geophysikalischen Abteilung der ZAMG. © ZAMG Geophysik
Conrad Observatorium
Willkommen am Conrad Observatorium. © Gerhard Ramsebner