Geophysik

Geophysik

.

Geophysik dient der Untersuchung des Erdkörpers mit Hilfe physikalischer Messmethoden, die dazu dienen Naturgefahren rechtzeitig zu erkennen und den Untergrund kleinräumig oder großflächig auf seine Zusammensetzung und Eigenschaften – wie z. B. Festigkeit, Hohlräume aber auch hinsichtlich Bodenschätze und Kulturdenkmäler – zu untersuchen. Damit trägt die Geophysik zur Sicherheit, zum Wohlstand und zum Allgemeinwissen der Bevölkerung bei.

Geophysik /// NEWS
26.11.2021 Schwacher Rückgang der Bodenvibrationen durch Lockdown
©ZAMG
Erdbebenmessgeräte registrieren derzeit stärkere Bodenschwingungen durch menschliche Aktivitäten als in den bisherigen Lockdowns. mehr  •••
02.11.2021 Erdbeben im Oktober 2021
Im Oktober 2021 wurden vier Erdbeben in Österreich verspürt. Die Epizentren lagen in Tirol, Vorarlberg, Kärnten und Italien. mehr  •••
01.10.2021 Erdbeben im September 2021
Fünf Erdbeben mit Epizentren in Tirol, Kärnten, der Steiermark und Ungarn wurden von der Bevölkerung in Österreich verspürt mehr  •••
01.09.2021 Erdbeben im August 2021
In Österreich wurden zwölf Erdbeben von der Bevölkerung verspürt. Die Epizentren lagen in Kärnten, Tirol, Niederösterreich und der Steiermark sowie in Kroatien. mehr  •••
27.08.2021 Auch in COVID Zeiten - ZAMG Mitarbeiter organisieren internationale Summerschools!
IAGA School
Die ZAMG ist in vielen internationalen Dachorganisationen eingebunden und einige MitarbeiterInnen der ZAMG sind auch aktive Mitglieder der Organisationen. Barbara Leichter vertritt uns in der IAGA (International Association of Geomagnetism and Aeronomy). http://www.iaga-aiga.org mehr  •••
Online Deklinationsrechner
Live-Seismogramm
Historische Erdbeben
Holzschnitt aus der 'Weltchronik' von Hartmann Schedel, 1493. 'Und der Engel nahm das Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgten, Getöse, Blitze und Beben.' Offenbarung 8,5 © ZAMG Geophysik Hammerl
Magnetik
Willkommen bei der Magnetik der geophysikalischen Abteilung der ZAMG. © ZAMG Geophysik
Conrad Observatorium
Willkommen am Conrad Observatorium. © Gerhard Ramsebner