Wetter / Produkte und Services / Saisonprognose

Periode: September - NovemberEinzelmonate: September | Oktober | November

Saisonprognose September 2018 bis November 2018

Für den Herbst kündigen sich mit rund 70% Wahrscheinlichkeit überdurchschnittliche Temperaturen an. Die Wahrscheinlichkeit für durchschnittliche Temperaturen liegt bei 20% und in gerade einmal 1 von 10 Fällen kommt es zu unterdurchschnittlichen Temperaturen. Die Durchschnittstemperatur für den Zeitraum September bis November beträgt in Österreich ca. 8,2°C.

Für die einzelnen Monate unterscheiden sich die Bilder teilweise doch deutlich:

Im September beträgt die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen etwa 75%. Mit knapp 15% Wahrscheinlichkeit kommt es zu unterdurchschnittlichen Temperaturen. Die verbleibenden 10% entfallen auf durchschnittliche Temperaturen.
Besonders die erste Septemberhälfte bringt anhaltend mildes Wetter. Zur Monatsmitte hin bahnt sich dann ein Wetterumschwung an, die genaue Entwicklung ist jedoch noch unsicher.

Im Oktober kommt es in etwa 50% der Fälle zu überdurchschnittlichen Temperaturen. Mit fast 40% Wahrscheinlichkeit sind durchschnittliche und nur mit rund 10% unterdurchschnittliche Temperaturen zu erwarten.

Im November liegt die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen bei 50 %. Die Wahrscheinlichkeitsbereiche für durchschnittliche bzw. unterdurchschnittliche Temperaturen halten sich mit knapp 25% in etwa die Waage.

Rückblick: Anfang August lag die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen bei rund 70%. Der August verlief dann in ganz Österreich überdurchschnittlich warm und ging sogar als einer der wärmsten Augustmonate in die Messgeschichte ein.

Eine detaillierte Auswertung zum August 2018 gibt es auf der ZAMG-Homepage http://www.zamg.ac.at/aktuell .

Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Saisonprognose nicht um eine exakte Vorhersage im Sinne einer 3- Tagesprognose handelt, sondern um eine grobe Abschätzung der mittleren Temperaturverhältnisse im Ostalpenraum.

Stand: 05.09.2018