Wetter / Produkte und Services / Saisonprognose

Periode: April - JuniEinzelmonate: April | Mai | Juni

Saisonprognose April 2018 bis Juni 2019

Für den Frühling bzw. Frühsommer 2019 liegen die Wahrscheinlichkeitsbereiche für durchschnittliche und unterdurchschnittliche Temperaturen mit rund 25% fast gleichauf. Mit knapp 50% Wahrscheinlichkeit sind jedoch überdurchschnittliche Temperaturen zu erwarten. Die Durchschnittstemperatur für den Zeitraum April bis Juni beträgt in Österreich rund 12,6°C.

Für die einzelnen Monate unterscheiden sich die Bilder dabei teils deutlich:

Im April liegt die Wahrscheinlichkeiten für überdurchschnittliche Temperatur bei rund 45%. In ca. 35% der Fälle kommt es zu durchschnittlichen und in zwei von 10 Fällen kommt es zu unterdurchschnittlichen Temperaturen.
Nach einem milden Monatsbeginn und einer kühlen Witterungsphase dürfte der April aus aktueller Sicht durchschnittlich temperiert verlaufen.

Im Mai kommt es in 50% der Fälle durchschnittlichen Temperaturen. 40% entfallen auf überdurchschnittliche und die verbleibenden rund 10% auf unterdurchschnittliche Temperaturen.

Im Juni ähnelt die Verteilung wieder jener für die gesamte Periode. In der Hälfte der Fälle sind überdurchschnittliche Temperaturen zu erwarten. Rund 30% entfallen auf durchschnittliche und ca. 20 auf unterdurchschnittliche Temperaturen.

Rückblick: Anfang März ließ sich anhand der Wetterlage bereits abschätzen, dass der Monat überdurchschnittlich warm verlaufen würde. In der schon vor Monatsbeginn berechneten Saisonprognose lag die Wahrscheinlichkeit dafür aber "nur" bei 35%. In Summe verlief der März in ganz Österreich überdurchschnittlich warm.

Eine detaillierte Auswertung zum März 2019 gibt es auf der ZAMG-Homepage http://www.zamg.ac.at/aktuell .

Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Saisonprognose nicht um eine exakte Vorhersage im Sinne einer 3-Tagesprognose handelt, sondern um eine grobe Abschätzung der mittleren Temperaturverhältnisse im Ostalpenraum.

Stand: 10.04.2019