Pollenbelastung

Burgenland Steiermark Niederösterreich Kärnten Tirol Salzburg Oberösterreich Wien Tirol Vorarlberg

Prognose für 11.08.2022
In den meisten Regionen überwiegt sonniges Wetter, auch wenn sich nach Osten zu am Nachmittag deutlich mehr Wolken als zuletzt bemerkbar machen. Entlang des Alpenhauptkammes können einzelne Quellwolken stärker anwachsen, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering, dann erst beginnt sie anzusteigen. Mäßige, teilweise sogar bereits starke, Belastungen durch Beifußpollen sind für viele Flachlandregionen zutreffend. Gräserpollen spielen nur noch eine geringe Rolle im Gebirge und in höheren Regionen. Pilzsporen können in den Niederungen regional in größerer Dichte vorkommen und ebenfalls belasten. Im Flachland des Ostens und im Südosten mischen schon Ragweedpollen mit, die davon ausgehenden Belastungen halten sich aber derzeit an den meisten Standorten noch in Grenzen.

Die Pollenvorhersage wird täglich erneuert und erfolgt unter Zusammenarbeit mit dem Pollenwarndienst der MedUni Wien. Diese Zusammenarbeit ermöglicht das Einbeziehen von Messwerten aus Pollenfallen und garantiert somit, dass wissenschaftlich fundierte Aussagen getroffen werden können.

Auf www.pollenwarndienst.at finden Sie Vorhersagen für den Folgetag in Textform sowie umfangreiche Information für Allergiker.

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••