Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Dienstag, 17. Jänner 2017

Der Luftdruck steigt und das Wetter beruhigt sich langsam. Der Süden bleibt aber im Randbereich eines Mittelmeertiefs. Weiterhin ist es winterlich kalt und oft auch tagsüber frostig und damit müssen Asthmatiker und Rheumatiker mit der erhöhten Belastung fertig werden. Dies kann sich in Glieder- oder Gelenksschmerzen äußern. Bluthochdruckpatienten sollten anstrengende Tätigkeiten vermeiden. Die Neigung zu Erkältungskrankheiten ist erhöht, vitaminreiche Kost und Bewegung an der frischen Luft helfen hier den Körper in Schwung zu bringen.

aktualisiert am 16.01.2017, 07:19 Uhr.

Mittwoch, 18. Jänner 2017

Das kalte Winterwetter dauert an. Es ist im ganzen Land mit Dauerfrost auch tagsüber zu rechnen. Vor allem in der Früh und den Abendstunden ist mit Kältereizen zu rechnen. Rheumatische Beschwerden, wie Glieder- und Gelenksschmerzen und Narbenschmerzen sind möglich. Die Erkältungsgefahr bleibt erhöht. Vitaminreiche Kost und moderate Bewegung im Freien bei entsprechender Kleidung hilft das Immunsystem zu stärken.

aktualisiert am 16.01.2017, 07:31 Uhr.

 

Menschenswetter_Final

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at

Menschenswetter3

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••