Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Freitag, 9. Dezember 2016

Unter Hochdruckeinfluss scheint tagsüber oft die Sonne, nachdem einzelne Nebelfelder meist rasch auftrocknen. Mit dem lebhaften Westwind setzt sich verbreitet milde Luft durch. Durch die Erwärmung können Kreislaufprobleme, Konzentrationsstörungen und nervöse Unruhe auftreten. Der starke Wind im Osten sorgt für eine erhöhte Kopfschmerzanfälligkeit. Bewegung im Freien stärkt den Organismus und lindert wetterbedingte Beschwerden. Nutzen Sie die sonnigen Stunden des Tages, um außerdem Licht zu tanken.

aktualisiert am 08.12.2016, 07:54 Uhr.

Samstag, 10. Dezember 2016

Ruhiges Hochdruckwetter überwiegt, Nebelfelder bleiben selten zäh. Damit überwiegen generell die positiven Biowetterreize. Sonnige Stunden lassen wirken sich günstig auf die Laune aus und steigern das Wohlbefinden. Am ehesten noch sind bei sehr sensiblen Personen leichte Kopfschmerzen und Kreislaufirritationen möglich.

aktualisiert am 08.12.2016, 08:00 Uhr.

 

Menschenswetter_Final

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at

Menschenswetter3

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••