Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Mittwoch, 24. Jänner 2018

Zwischenhocheinfluss und mildere Luftmassen als zuletzt sind wetterbestimmend. Damit überwiegen vielfach die positiven Biowetterreize. Nach einer erholsamen Nacht kommt der Kreislauf am Morgen gut in Schwung und auch das Leistungs- und Konzentrationsvermögen liegt auf hohem Niveau. Über den Niederungen im Osten und Süden hält sich teils hochnebelartige Bewölkung. Sensible Menschen fühlen sich dort antriebslos und abgeschlagen. Bewegung an der frischen Luft fördert das allgemeine Wohlbefinden und stärkt auch das Immunsystem.

aktualisiert am 24.01.2018, 07:05 Uhr.

Donnerstag, 25. Jänner 2018

Der Alpentraum liegt in einer südwestlicher Höhenströmung mit der in höheren Lagen weiterhin sehr milde, aber auch relativ trockene Luftmassen herangeführt werden. In der Westhälfte des Landes scheint von hohen Wolkenfeldern abgesehen überwiegend die Sonne. Hier herrschen weitgehend neutrale oder positive Biowetterreize vor. Der Sonnenschein fördert auch das Wohlbefinden und lädt zu Aktivitäten im Freien ein. Im Osten und teils im Süden hält sich aber zum Teil über den Niederungen recht zäh Hochnebel. Das kann die Stimmung beeinflussen und sich aufs Gemüt schlagen.

aktualisiert am 24.01.2018, 07:06 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at


Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••