Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Montag, 25. Juli 2016

Die schwülwarme Luftmasse lagert weiterhin über Österreich. Die Neigung zu Regenschauern und Gewittern ist sehr hoch. Vor allem Konzentrationsstörungen sowie Müdigkeit und Abgeschlagenheit können mit dem Wetter in Verbindung gebracht werden. Auch Menschen mit einem niedrigen Blutdruck haben vor allem mit Kreislaufbeschwerden zu kämpfen. Betroffene sollten sich schonen.

aktualisiert am 25.07.2016, 07:27 Uhr.

Dienstag, 26. Juli 2016

An der schwülwarmen und gewitteranfälligen Witterung ändert sich kaum etwas und so treten vor allem Kreislaufprobleme, aber auch Kopfschmerzen und migräneartige Beschwerden wieder sehr zahlreich auf. Zudem sorgen die warmen Nächte kaum für einen erholsamen Schlaf und so fühlen sich viele Menschen auch tagsüber abgeschlagen und müde. Bewegung an der frischen Luft kann helfen den negativen Biowetterreizen entgegenzuwirken, lassen sie es aber langsam angehen.

aktualisiert am 25.07.2016, 07:31 Uhr.

 

Menschenswetter_Final

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at

Menschenswetter3

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••