Biowetter (Foto © Karl Wiedenhofer)

Biowetter

Das Wetter beinflusst Körper und Geist des Menschen.
Die ZAMG liefert hilfreiche Informationen über
aktuelle Biowetterreize.

Sonntag, 20. Mai 2018

In Österreich herrscht in der Westhälfte schwacher Störungseinfluss mit Regenschauern und einzelnen Gewitter. Hier haben wetterfühlige Personen mit Reizbarkeit und nervöser Unruhe zu rechnen. Darüber hinaus sind Kreislaufbeschwerden und Konzentrationsschwächen zu erwarten. Weiter nach Osten zu macht sich die Nähe zu einem Hochdruckgebiet mit trockenem und recht sonnigem Wetter bemerkbar. In diesen Regionen überwiegen die positiven Biowetterreize. Im nördlichen Alpenvorland führt der teils lebhafte Wind zu Kopfschmerzen. Sportliche Aktivitäten wären zu empfehlen, dies wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus.

aktualisiert am 20.05.2018, 06:03 Uhr.

Montag, 21. Mai 2018

Der Pfingstmontag bringt relativ häufig sonniges Wetter und die Zone mit Gewittern verschiebt sich weiter in den Westen. Die Temperaturen liegen im angenehmen Bereich, sodass es kaum zu stärkeren Belastungen des Kreislaufes kommen sollte. Erst im Laufe des Nachmittages können im Bergland Symptome wie nervöse Unruhe oder leichte Gereiztheit auftauchen, wenn die Gewitterneigung im Westen und Südwesten des Landes etwas ansteigt.

aktualisiert am 21.05.2018, 06:11 Uhr.

 

Weitere spezielle Informationen für wetterempfindliche Menschen, ein Tagebuch für die Aufzeichnung persönlicher Beschwerden sowie interessante Neuigkeiten für Ihre Gesundheit finden Sie unter:  www.menschenswetter.at

 

 

zur aktuellen Biowetter Prognose

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••