Pollenbelastung

Tirol

Prognose für 20.07.2024
Es bleibt überwiegend sonnig. Allerdings werden vom Berg- und Hügelland ausgehend die Quellwolken im Tagesverlauf langsam mehr. Mit ihnen steigt allgemein bis zum Abend die Schauer- und Gewitterneigung an. Vor allem im Innviertel, in den Landesteilen nördlich der Donau sowie im zentralen Bergland können sich bis zum Abend lokale Wärmegewitter entladen. In den Niederungen können Beifußpollen zumindest leichte, örtlich aber bereits mäßige Reizungen hervorbringen, hinzu kommen meist nur noch geringe Gräserpollenkonzentrationen aber oft starke Belastungen durch Pilzsporen. In höheren Mittelgebirgslagen muss je nach Zeitpunkt der Mahd noch mit bis zu mäßigen Reizungen durch Gräserpollen oder durch Pollen von zahlreichen Wiesenkräutern gerechnet werden.

Die Pollenvorhersage wird täglich erneuert und erfolgt unter Zusammenarbeit mit dem Polleninformationsdienst (https://www.polleninformation.at/). Diese Kooperation ermöglicht das Einbeziehen von Messwerten aus Pollenfallen und garantiert somit, dass wissenschaftlich fundierte Aussagen getroffen werden können.

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••