Umwelt / Umweltforschung / Evaluierung von Modellen / Modell-Evaluierung großräumiger Ausbreitung
Zusammenfassung

Die ZAMG ist seit dem Jahr 2001 Teilnehmer am Ensemble-Projekt. Anhand eines im Rahmen eines Memorandum of Understanding der EU fortgeführten, Internet basierten Softwaresystems werden die Rechenergebnisse für atmosphärische Ausbreitung einer radioaktiven Freisetzung von derzeit etwa 100 Modellen von 50 Institutionen sowohl grafisch als auch statistisch verglichen. Auf diese Weise können die Ergebnisse der verschiedenen Modelle, welche mit unterschiedlichen Parametrisierungen und unterschiedlichen meteorologischen Modelldaten arbeiten, schnell verglichen werden.

Projektziele

Vergleich die Ergebnisse der verschiedenen Modelle, welche mit unterschiedlichen Parametrisierungen und unterschiedlichen meteorologischen Modelldaten arbeiten.

Ergebnisse

Beispiel:
Öllagerbrand in Hemel Hempstead nahe London

Am 11.12.2005 kurz nach 06 UTC ereignete sich eine Explosion in einem Öllager, gefolgt von einem Großbrand. Das Feuer dauerte über zwei Tage. Im ENSEMBLE Lauf  wurde eine  60-stündige Freisetzung eines passiven Tracers angenommen.

Rauchwolke
Rauchwolke

Rauchwolke, 11.12.2005 (Quelle: dpa)

Die Rauchwolke erstreckte sich am 11.12.2005 15 UTC über einen Bereich von etwa 210km von den West Woodlands nach Sittingbourne im Osten. Das TAMOS Konzentrationsfeld überdeckt den Bereich der im Satellitenbild sichtbaren Rauchwolke und passt gut zu dem Übereinstimmungsbereich der anderen bei ENSEMBLE teilnehmenden Modelle.

Auch Flugzeugmessungen 24 Stunden nach Beginn des Brandereignisses bestätigen die korrekte Lage der simulierten Ausbreitungswolke.

Satellitenbild
Satellitenbild © ZAMG

Satellitenbild, 11.12.2005 15 UTC

TAMOS Ergebnis
TAMOS Ergebnis © ZAMG

TAMOS Ergebnis (schraffiert), Übereinstimmungsbe­reich weiterer 12 Modelle (gelb), 11.12.2005 15 UTC

Das NERC (Natural Environment Research Council) meldete in einer Presseaussendung, dass das Forschungsflugzeug von NERC/Met Office (BAe146) den Rand der Rauchwolke am Morgen des 12.12.2009 2000m über Portland Bill (50.5°N, 2.4° W) feststellte.

TAMOS Ergebnis
TAMOS Ergebnis © ZAMG

TAMOS Ergebnis am 12.12.2005 6 UTC

Projektbeginn 01.2001
Projektteam
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
POLREICH Erwin Ing. Mag.Umwelt+43(0)1 36026 2417
SKOMOROWSKI Paul Mag.Umwelt+43(0)1 36026 2419
Luftqualitätsindex
Luftqualitätsindex

Vorhersage der Schadstoffbelastung… mehr  •••

Trajektorien © ZAMG
Trajektorien

Herkunft der Luftmassen ...… mehr  •••

Gutachten © ZAMG
Analysen

Gutachten, UVP,UVE ...… mehr  •••

Team und Kontakte
Großräumiger Schadstofftransport
Großräumiger Schadstofftransport
Meteorologische Messungen
© ZAMG
Ausbreitungsklassen (Zeitreihen, Statistiken)
© ZAMG
Pollenbelastung
pollen2,teaser