Forschung / Umwelt / Erneuerbare Energie / Urbane Windkraft

Urbane Windkraft

Urbane Windkraft: Entwicklung von Beurteilungsmethoden für den Einsatz von Kleinwindkraftanlagen in urbaner Umgebung

windanlage Dach

Quelle: FH Technikum Wien

Im Projekt werden die Grundlagen für die technische Beurteilung des Einsatzes von Kleinwindkraftanlagen (KWKA) im urbanen Raum geschaffen. Dazu werden einerseits Methoden zur Charakterisierung von turbulenten Strömungsfeldern entwickelt und andererseits die Auswirkungen von turbulenten Strömungsbedingungen anhand ausgewählter Turbulenzeigenschaften auf die Performance einer KWKA untersucht. Dabei werden zwei verschieden KWKA Technologien sowohl an einem urbanen, als auch einem ländlichen Standort untersucht. In einer experimentellen Wirkungsanalyse werden planungs-  und sicherheitstechnischen Aspekte für die Anwendung von KWK-Anlagen im urbanen Raum untersucht.

Die Kleinwindkraft stellt neben der Photovoltaik in besiedelten Gebieten eine Möglichkeit dar, die Ziele der neuen EU Gebäuderichtlinie, mit der Forderung nach „nearly zero energy“ Gebäuden, zu erreichen. Es mangelt jedoch einerseits an innovativen Konzepten für Kleinwindkraftanlagen, andererseits gibt es bei der Standortevaluierung und dem Einsatz von Kleinwindkraftanlagen (KWKA) bei stark turbulenten Windverhältnissen, wie sie in urbanen Gebieten oftmals vorherrschen, noch viele planungs- und sicherheitstechnische Unsicherheiten. So ist die Wirkung turbulenter Strömungsbedingungen auf die Performance von Kleinwindkraftanlagen im Detail nicht bekannt. Außerdem liegen für den Einsatz von Kleinwindkraftanlagen im urbanen Gebiet bis dato keine umfassenden  Wirkungs- und sicherheitstechnischen Analysen zur Beurteilung der Interaktion mit der Umgebung und des Gefährdungspotentials vor.