Aktuell / News / Bundesminister Martin Polaschek zu Gast an der Regionalstelle Salzburg

19.07.2022

Bundesminister Martin Polaschek zu Gast an der Regionalstelle Salzburg

Bundesminister Martin Polaschek zu Gast an der Regionalstelle Salzburg

©Markus Ungersböck, ZAMG

Die ZAMG betreibt dezentrale Zentren in Graz, Klagenfurt, Innsbruck, am Sonnblick und in Salzburg. Rund 1/4 der ZAMG Mannschaft arbeitet nicht in der Zentrale auf der Hohen Warte in Wien. Bundesminister a.o. Univ.-Prof. Mag. Dr. Martin Polaschek hat sich persönlich ein Bild vom Standort in Salzburg gemacht.

Im offenen und frei zugänglichen Wissenspark wurden gemeinsam mit dem Salzburger Team der ZAMG Inhalte und Ausgaben skizziert und diskutiert.

Die Standorte in den Bundesländern sind eine Erfolgsgeschichte für die ZAMG und verhelfen der Bundesdienststelle ZAMG zu einer enormen Präsenz in den Ländern, in den Bezirken, Gemeinden und bei den Menschen.

Michael Butschek, Leiter der ZAMG Salzburg und Oberösterreich, informiert BM Polaschek über wichtige Services, Aufgaben und Rahmenbedingungen. Dazu gehören zum Beispiel die Einbindung in die Katastrophenstäbe des Landes, spezifische Dürreprodukte für die Trinkwasserversorger und ein Einblick in den Arbeitsplatz des Vorhersageteams.

Elke Ludewig, Leiterin des Sonnblick Observatoriums, gibt einen Update zu Forschungsprojekten am Rauriser Sonnblick und skizziert die Querbeziehung zu Klimawandel und Extremwetter.

Bundesminister Martin Polaschek zu Gast an der Regionalstelle Salzburg 1 (© Markus Ungersböck, ZAMG)
Im Bild (v.l.) Bernhard Niedermoser (Kundenservice Österreich, ZAMG), Andreas Schaffhauser (Direktor, ZAMG), Elke Ludewig (Leiterin Sonnblick, ZAMG), Bundesminister Martin Polaschek, Michael Butschek (Leiter Regionalstelle Salzburg und Oberösterreich, ZAMG); Foto: Markus Ungersböck

 

Bundesminister Martin Polaschek zu Gast an der Regionalstelle Salzburg 2 (© Markus Ungersböck, ZAMG)
Im Bild (v.l.) Michael Butschek (Leiter Regionalstelle Salzburg und Oberösterreich, ZAMG), Andreas Schaffhauser (Direktor, ZAMG), Bundesminister Martin Polaschek, Bernhard Niedermoser (Kundenservice Österreich, ZAMG); Foto: Markus Ungersböck

Die ZAMG ist eine
Forschungseinrichtung des BMBWF
Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
© Zentralanstalt für
Meteorologie und Geodynamik
1190 Wien, Hohe Warte 38
Telefon: +43 1 36 0 26
E-Mail •••