Aktuell / News / LWD Steiermark: Saisonbilanz und Fotowettbewerb

14.05.2014

LWD Steiermark: Saisonbilanz und Fotowettbewerb

LWD Steiermark: Saisonbilanz und Fotowettbewerb

©Martin Gaisl

Am Donnerstag 15. Mai 2014 in Graz Saisonbilanz des Lawinenwarndienstes Steiermark mit Prämierung der Sieger des Fotowettbewerbes und mit Fachvorträgen. In der Steiermark im vergangenen Winter 14 Lawinenunfälle mit drei Toten. Österreichweit halb so viele Lawinen-Tote wie im Schnitt der letzten Jahre. In den nächsten Tagen noch einmal beachtliche Neuschneemengen und steigende Lawinengefahr.

Der Lawinenwarndienst Steiermark lädt alle Interessierten zu einer ersten Saisonbilanz mit Fachvorträgen ein und zur Prämierung der besten Fotos des Schitourenforums. Die Veranstaltung findet am 15. Mai 2014 um 18 Uhr im Institut für Geographie und Raumforschung der Uni Graz statt.
Details auf www.lawine-steiermark.at/download/EINLADUNG.jpg.

Österreichweit weniger Lawinen-Tote

Der von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) betreute Lawinenwarndienst Steiermark verzeichnete im vergangenen Winter 14 Lawinenunfälle mit insgesamt drei Toten, sechs Verletzten und 22 Beteiligten. Das entspricht dem Durchschnitt der letzten Jahre. Österreichweit gab es 13 Tote bei Lawinenunfällen. Zum Vergleich: In den letzten Jahren starben in Österreich pro Saison durchschnittlich 26 Menschen bei Lawinenunfällen. „Der deutliche Rückgang liegt wahrscheinlich an den sehr geringen Schneemengen in den Nordstaugebieten. Touren waren hier nur eingeschränkt möglich. In den schneereichen südlichen Gebirgsgruppen gab es nur selten Schwachschichten in der Schneedecke, welche Tourengeher erreichen und Lawinenauslösen konnten," sagt der Lawinenexperte der ZAMG Arno Studeregger, „auch das unbeständige Wetter hat die Tourenmöglichkeiten eingeschränkt."

In den nächsten Tagen steigt Lawinengefahr

Auch im Mai ist die Lawinensaison noch nicht zu Ende. Die nächsten Tage bringen auf den Bergen beachtliche Neuschneemengen. Arno Studeregger von der ZAMG: „Wir erwarten von Donnerstag bis Sonntag zwischen Dachstein und Schneeberg 100 bis 150 Zentimeter Neuschnee. Zwischen Turrach und Koralpe gibt es hingegen nur wenige Zentimeter Neuschnee. Dazu bläst stürmischer Wind mit Böen deutlich über 100 km/h. Das kann in vielen Regionen über 1500 Meter Seehöhe zu erheblicher Lawinengefahr führen. Generell liegt die Schneefallgrenze in den nächsten Tagen zwischen 800 und 1300 Meter."

---

Termin-Info

LWD Steiermark: Erste Saisonbilanz und Prämierung der Tourenfotos

Termin: 15. Mai 2014, 18.00 Uhr

Ort: Institut für Geographie und Raumforschung der Universität Graz, Hörsaal 11.03, Heinrichstraße 36, 8010 Graz

Download Einladung: ->hier

Presse-Download der prämierten Fotos: ab 15. Mai 2014 (16 Uhr) ->hier

--------------------------------

Web-Links

Lawinenwarndienst Steiermark: www.lawine-steiermark.at

Plattform Lawinenwarndienste Österreich: www.lawinen.at

ZAMG Warnungen Österreich: www.zamg.at/warnungen

ZAMG Warnungen Europa: www.meteoalarm.eu

ZAMG allgemein: www.zamg.at und www.facebook.com/zamg.at

Die ZAMG ist eine
Forschungseinrichtung des
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
© Zentralanstalt für
Meteorologie und Geodynamik
1190 Wien, Hohe Warte 38
Telefon: +43 1 36 0 26
E-Mail •••