Klima / Klima aktuell / Monatsrückblick

Monatsrückblick

Wetterrückblick für August 2016

August 2016: sonnig und durchschnittlich warm
Der August 2016 brachte in der ersten Monatshälfte einen kurzen aber kräftigen Kaltlufteinbruch. Die tiefste Temperatur an einem bewohnten Ort wurde dabei am 10. August in Obertauern (S, 1772 m) gemessen: 0,5 °C. Selbst unter 1000 Meter Seehöhe sank die Temperatur fast bis an den Gefrierpunkt, wie in Neumarkt (ST, 869 m) mit 2,8 °C am 12. August.
In der zweiten Monatshälfte folgte dann aber die erste längere Hitzeperiode dieses Sommers. In Landeck zum Beispiel wurde an fünf Tagen hintereinander mehr als 30 °C erreicht (von 24. bis 28. August). Die höchste Temperatur des Monats wurde am 27. August in Imst (T) gemessen: 33,1 °C.

Hohes Temperaturniveau
In der Monatsbilanz der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ergibt das einen Wert von 0,3 °C über dem aktuellen Klimavergleichszeitraum 1981 bis 2010. Im Vergleich zu den letzten rund 30 Jahren war das also ein relativ durchschnittlicher August. Im Vergleich zur gesamten 250-jährigen Messreihe seit 1767 liegt der August 2016 aber unter den 50 wärmsten August-Monaten der Messgeschichte. Daran erkennt man wie hoch das Temperaturniveau durch die Klimaerwärmung der letzten Jahrzehnte mittlerweile geworden ist.

Extreme Hitze blieb aus
Der August 2016 brachte keinen einzigen Tag mit mehr als 35 °C. Die Zahl der Tage über 30 °C war im Großteil Österreichs relativ gering. In Wien auf der Hohen Warte registrierte die ZAMG zum Beispiel in diesem August drei Tropentage (im Mittel sind es 5,6). In Klagenfurt und Graz gab es keinen einzigen Tag über 30 °C, im Mittel sind es hier 4,5 Tropentage im August. Über dem Mittel lag die Zahl der Tropentage stellenweise im Inntal und im Salzachtal. So gab es in Innsbruck sieben Tage mit mindestens 30 °C (im Mittel sind es 4,7) und in Salzburg-Freisaal sechs (Mittel 2,9).

Etwas mehr Regen und recht sonnig
Trotz einiger lokal heftiger Unwetter mit Muren und kleinräumigen Überschwemmungen blieb die Niederschlagsmenge im August 2016 österreichweit gesehen nur leicht überdurchschnittlich aus und lag ein Prozent über dem vieljährigen Mittel. Die regionale Auswertung zeigt relativ trockene Gebiete stellenweise im Norden und Osten Österreichs sowie in der südlichen Steiermark (25 bis 75 Prozent trockener als im Mittel) und relativ nasse Gebiete in Kärnten und stellenweise im Mur- und Mürztal (25 bis 75 Prozent mehr Niederschlag als im Mittel).
Der August 2016 war relativ sonnig und brachte im österreichweiten Vergleich um zehn Prozent mehr Sonnenstunden als in einem durchschnittlicher August.

Der August 2016 im Detail


Temperatur
Abwechslung in den sonst relativ ruhigen Temperaturverlauf, brachten ein kurzer Katlufteinbruch um den 11. August und eine moderate Hitzewelle zum Monatsende. Insgesamt war der August 2016 mit einer Abweichung zum Mittel 1981-2010 von plus 0,3 °C ein durchschnittlicher Monat. Dennoch liegt diese Lufttemperatur im obersten Fünftel der wärmsten Augustmonate seit dem Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1767. In weiten Teilen des Landes bewegten sich die Temperaturanomalien zwischen minus 0,5 °C und plus 0,5 °C. Relativ wärmer war es hingegen entlang der Alpennordseite von Vorarlberg bis ins Salzkammergut und Innviertel. Hier lag die Lufttemperatur 0,5 bis 1,3 °C über dem klimatologischen Mittel.

Extremwerte der Lufttemperatur (August 2016)
-höchste Lufttemperatur: Imst (T, 773 m) 33.1 °C am 27. Aug
-tiefste Lufttemperatur: Brunnenkogel (T, 3437 m) -8.6 °C am 11. Aug
-tiefste Lufttemperatur bewohnter Ort: Obertauern (S, 1772 m) 0.5 °C am 10. Aug
-tiefste Lufttemperatur unter 1000 m: Neumarkt (St, 869 m) 2.8 °C am 12. Aug

Minima und Maxima der mittleren Lufttemperatur (August 2016)
-relativ kältester Ort: Wien-Unterlaa (W, 200 m) 20.0 °C Abw. -0.5 °C
-relativ wärmster Ort: Ehrwald (T, 982 m) 16.0 °C Abw. +1.4 °C
-absolut kältester Ort: Brunnenkogel (T, 3437 m) 2.1 °C Abw. k.A.
-absolut kältester bewohnter Ort: Obergurgl (T, 1942 m) 11.0 °C Abw. +0.5 °C
-absolut kältester Ort unter 1000 m: Semmering (N, 988 m) 14.7 °C Abw. +0.1 °C
-absolut wärmster Ort:
1. Wien-Innere Stadt (W, 177 m) 21.6 °C Abw. -0.1 °C
2. Donaufeld (W, 160 m) 20.8 °C Abw. k.A.

Niederschlag
Nach drei überaus niederschlagsreichen Monaten lagen die Niederschlagsmengen im August 2016 wieder im Normalbereich bzw. teils deutlich darunter. Verglichen mit dem klimatologischen Normalwerten, fiel im österreichischen Flächenmittel um ein Prozent mehr Niederschlag. Entlang der Donau und nördlich davon sowie im Nordburgenland und in der Südsteiermark lagen mit Defiziten von 25 bis 50 Prozent die relativ trockensten Gebiete des Landes. Im nordwestlichen Waldviertel war es mit Niederschlagsdefiziten von 50 bis 74 Prozent besonders trocken. In weiten Teilen Kärntens sowie punktuell entlang der Mur und Mürz summierte sich gegenüber dem vieljährigen Mittel um 25 bis 75 Prozent mehr Niederschlag

Minima und Maxima des Niederschlags (August 2016)
-relativ nassester Ort: Semmering (N, 988 m) 239 mm Abw. 88%
-relativ trockenster Ort: Litschau (N, 558 m) 27 mm Abw. -74%
-absolut nassester Ort: Loibl (K, 1097 m) 290 mm Abw. 74%
-absolut trockenster Hohenau/March (N, 154 m) 21 mm Abw. -57%

Sonne
Trotz der nur durchschnittlichen Temperaturen gab es im letzten Sommermonat ausreichend Sonnenschein. Verglichen mit dem klimatologischen Normalwert, zeigte sich die Sonne bundesweit um 10 Prozent länger. Die Abweichungen lagen in Kärnten, in der Steiermark südlich der Mur-Mürz Furche, in Vorarlberg sowie im Innviertel verbreitet zwischen plus 10 und 25 Prozent. Ausgeglichene bis leicht überdurchschnittliche Bedingungen von minus 10 bis plus 10 Prozent wurden in den anderen Landesteilen beobachtet.

Minima und Maxima der Sonnenscheindauer (August 2016)
-relativ sonnenreichster Ort: Schöckl (St, 1443 m) 236 h Abw. 31%
-relativ sonnenärmster Ort: Prutz (T, 871 m) 155 h Abw. -14%
-absolut sonnenreichster Ort: Andau (B, 118 m) 294 h Abw. k.A.

August 2016: Übersicht Bundesländer


Vorarlberg
-Niederschlagsabweichung: -10%
-Temperaturabweichung: +0.9 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 16%
-Temperaturhöchstwert: Bludenz (571 m) 32.5 °C am 26.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Warth (1478 m) 2.6 °C am 11.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Gaschurn (976 m) 6.2 °C am 11.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Rohrspitz (395 m) 19.6 °C, Abw. k.A.
-höchste Sonnenscheindauer: Rohrspitz (395 m) 269 h, Abw. k.A.

Tirol
-Niederschlagsabweichung: 0%
-Temperaturabweichung: +0.6 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 5%
-Temperaturhöchstwert: Imst (773 m) 33.1 °C am 27.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Brunnenkogel (3437 m) -8.6 °C am 11.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Achenkirch (904 m) 4.5 °C am 12.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Innsbruck-Uni. (578 m) 19.1 °C, Abw. +0.7 °C
-höchste Sonnenscheindauer: Sillian (1081 m) 242 h, Abw. k.A.

Salzburg
-Niederschlagsabweichung: 4%
-Temperaturabweichung: +0.4 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 8%
-Temperaturhöchstwert: Salzburg/Freis. (418 m) 32.3 °C am 28.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Sonnblick (3109 m) -5.7 °C am 11.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Radstadt (858 m) 5.1 °C am 12.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Salzburg/Freis. (418 m) 18.9 °C, Abw. +0.5 °C
-höchste Sonnenscheindauer: Mattsee (502 m) 247 h, Abw. +7 %

Oberösterreich
-Niederschlagsabweichung: -20%
-Temperaturabweichung: +0.4 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 10%
-Temperaturhöchstwert: Schärding (307 m) 32.0 °C am 28.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Feuerkogel (1618 m) 1.3 °C am 11.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Reichenau/M. (689 m) 4.9 °C am 11.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Linz (262 m) 19.6 °C, Abw. +0.2 °C
-höchste Sonnenscheindauer: Reichersberg (351 m) 279 h, Abw. +24 %

Niederösterreich
-Niederschlagsabweichung: -11%
-Temperaturabweichung: 0.0 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 9%
-Temperaturhöchstwert: Langenlebarn (175 m) 32.4 °C am 28.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Rax/Seilbahn (1547 m) 2.8 °C am 11.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Semmering (988 m) 3.4 °C am 12.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Gumpoldskirchen (219 m) 20.2 °C, Abw. +0.1 °C
-höchste Sonnenscheindauer: Zwerndorf (144 m) 290 h, Abw. k.A.

Wien
-Niederschlagsabweichung: -21%
-Temperaturabweichung: -0.1 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 9%
-Temperaturhöchstwert: Wien-Innere Stadt (177 m) 32.9 °C am 28.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Wien-Jubiläumsw. (450 m) 8.6 °C am 11.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Wien-Mariabrunn (225 m) 6.7 °C am 12.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Wien-Innere Stadt (177 m) 21.6 °C, Abw. -0.1 °C
-höchste Sonnenscheindauer: Wien-Jubiläumsw. (450 m) 277 h, Abw. k.A.

Burgenland
-Niederschlagsabweichung: -20%
-Temperaturabweichung: -0.2 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 12%
-Temperaturhöchstwert: Eisenstadt (184 m) 31.7 °C am 4.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Kleinzicken (265 m) 4.9 °C am 12.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Podersdorf (116 m) 20.4 °C, Abw. k.A.
-höchste Sonnenscheindauer: Andau (118 m) 294 h, Abw. k.A.

Steiermark
-Niederschlagsabweichung: 4%
-Temperaturabweichung: +0.1 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 13%
-Temperaturhöchstwert: Mooslandl (530 m) 32.3 °C am 28.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Stolzalpe (1291 m) 3.9 °C am 12.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Neumarkt (869 m) 2.8 °C am 12.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: B. Radkersburg (207 m) 19.6 °C, Abw. +0.4 °C
-höchste Sonnenscheindauer: Wagna/Leibn. (268 m) 284 h, Abw. k.A.

Kärnten
-Niederschlagsabweichung: 42%
-Temperaturabweichung: -0.1 °C
-Abweichung der Sonnenscheindauer: 16%
-Temperaturhöchstwert: Ferlach (459 m) 31.1 °C am 4.8.
-Temperaturtiefstwert (Gipfel/Hochalpin): Villacher Alpe (2117 m) -0.1 °C am 11.8.
-Temperaturtiefstwert unter 1000 m: Weitensfeld (704 m) 3.6 °C am 12.8.
-höchstes Monatsmittel der Lufttemperatur: Klagenfurt (450 m) 18.8 °C, Abw. -0.1 °C
-höchste Sonnenscheindauer: Villach (493 m) 271 h, Abw. +14 %

Diese Informationen sind im PDF-Format (Acrobat Reader) verfügbar:
Download PDF-Dokument

© IG Windkraft Österreich
Windenergiegutachten

Berechnung der erwartbaren Energieproduktion… mehr  •••

© ZAMG
Bücher

„Unser Klima“, „Labor über den Wolken“… mehr  •••

© Meteopics P. Schuhbauer
Wettergutachten

Auskunft über vergangenes Wetter… mehr  •••

Sonnblick-Observatorium
zur Sonnblick-Website (© ZAMG)
Phänologie-PhenoWatch
zum Phänologie-Portal (© ZAMG)
HISTALP
zur HISTALP-Website (© ZAMG)