Klima / News / Österreichisches Klimabulletin 2018

12.03.2019

Österreichisches Klimabulletin 2018

Das Klimabulletin der ZAMG ist der nationale Klimastatusbericht. Es beschreibt den Zustand des Klimas im Rekordjahr 2018.

Das Klimabulletin rekapituliert den Witterungsverlauf im Jahr 2018, zeigt die räumliche Verteilung von Lufttemperatur, Niederschlag und Sonnenschein in Österreich und ordnet das Jahr in die Geschichte der Klimamessungen ein.

2018 brach den Temperaturrekord: Mit einer Abweichung von +2,4 °C gegenüber dem Bezugszeitraum 1961–1990 war es in Österreich das bislang wärmste Jahr seit Messbeginn 1768. Ganze sechs Monate landeten unter den wärmsten Zehn der jeweiligen Vergleichsreihe. Zudem wurden noch nie derart viele Sommertage verzeichnet. Von Vorarlberg bis ins Mostviertel führte ein Niederschlagsdefizit von 10 bis 30 % zu ausgeprägter Trockenheit. Vereinzelt, wie in Linz, war 2018 das trockenste je aufgezeichnete Jahr. Die langen warmen und trockenen Phasen gingen mit viel Sonnenschein einher. Im Österreichmittel betrug der Überschuss an Sonnenstunden 17 %.

Erfahren Sie mehr unter nachstehendem Link und im Webservice Klimamonitoring!

Österreichisches Klimabulletin 2018 (PDF-Datei; 1,0 MB)

© Meteopics P. Schuhbauer
Wettergutachten

Auskunft über vergangenes Wetter… mehr  •••

Gitterdatensätze

Räumliche Daten für Forschung und Planung… mehr  •••

© IG Windkraft Österreich
Windenergiegutachten

Berechnung der erwartbaren Energieproduktion… mehr  •••

Sonnblick-Observatorium
zur Sonnblick-Website (© ZAMG)
Phänologie-PhenoWatch
zum Phänologie-Portal (© ZAMG)
HISTALP
zur HISTALP-Website (© ZAMG)