Wetter / Produkte und Services / Saisonprognose

Periode: April - JuniEinzelmonate: April | Mai | Juni

Saisonprognose April 2017 bis Juni 2017

Für den Frühling bzw. den Frühsommer kündigen sich mit 60% Wahrscheinlichkeit überdurchschnittliche Temperaturen an. In etwa 30% der Fälle kommt es zu durchschnittliche Temperaturen und die Wahrscheinlichkeit für unterdurchschnittliche Temperaturen liegt nur bei ca. 10%. Die Durchschnittstemperatur für den Zeitraum April bis Juni beträgt in Österreich 12,5°C.

Für die einzelnen Monate unterscheiden sich die Bilder nur wenig:

Im April liegt die Wahrscheinlichkeiten für überdurchschnittliche Temperaturen bei knapp 45%. Etwa 20% entfallen auf durchschnittliche Temperaturen und in 2 von 10 Fällen kommt es zu unterdurchschnittlichen Temperaturen. Der Trend zum nächsten überdurchschnittlichen Monat ist also eindeutig. Die großräumige Strömungslage deutet zwar auch im April tendenziell auf Nordwestlagen hin, dabei dürften die Alpen aber im Bereich relativ milder atlantischer Luftmassen bleiben.

Der Mai ist fast ein Spiegelbild vom April, nur dass sich die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen zu Ungunsten der durchschnittlichen Temperaturen auf etwa 50% erhöht. Damit würden alle drei Frühlingsmonate überdurchschnittlich warm verlaufen.

Im Juni steigt die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen sogar auf 60%. In etwa 15% kommt es zu durchschnittlichen und die verbleibenden 25% entfallen auf unterdurchschnittliche Temperaturen.

Rückblick: Anfang März ging man noch davon aus, dass ein Kaltlufteinbruch um den 10. März für eine länger andauernde kühle Witterungsphase sorgen wird. Der Kaltlufteinbruch fiel jedoch deutlich schwächer als erwartet aus und die zweite Monatshälfte verlief ausgesprochen mild. In Summe ergab sich dadurch ein außergewöhnlich milder Monat. Die Saisonprognose lag somit dieses Mal nicht völlig daneben, die großflächige positive Temperaturabweichung über Mitteleuropa hätte aber ein eindeutigeres Bild hin zu überdurchschnittlichen Temperaturen erwarten lassen.

Eine detaillierte Auswertung zum März 2017 gibt es auf der ZAMG-Homepage http://www.zamg.ac.at/aktuell .

Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Saisonprognose nicht um eine exakte Vorhersage im Sinne einer 3- Tagesprognose handelt, sondern um eine grobe Abschätzung der mittleren Temperaturverhältnisse im Ostalpenraum.

Stand: 30.03.2017