Wetter / Produkte und Services / Saisonprognose

Periode: Jänner - MärzEinzelmonate: Jänner | Februar | März

Saisonprognose Jänner 2017 bis März 2017

Nachdem die letzte Berechnung noch von einem tendenziell zu kalten Hochwinter ausgegangen ist, liegt die Wahrscheinlichkeit für unterdurchschnittliche Temperaturen in den kommenden drei Monaten nur mehr bei 25%. In 1/3 der Fälle sind durchschnittliche und in ca. 45% der Fälle überdurchschnittliche Temperaturen zu erwarten. Die Durchschnittstemperatur für den Zeitraum Jänner bis März beträgt in Österreich +0,25°C.

Für die einzelnen Monate unterscheiden sich die Bilder nur relativ wenig:

Im Jänner liegt die Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen bei etwa 40%. Durchschnittliche und unterdurchschnittliche Temperaturen halten sich mit jeweils rund 30% die Waage. Dabei dürfte es wieder zu einem großen Unterschied zwischen einem relativ kühlen Osten und tendenziell etwas milderen Westen kommen.

Der Feber ist fast ein Spiegelbild des Jänners, einzig dass 5% vom unterdurchschnittlichen zum überdurchschnittlichen Temperaturbereich wandern, sodass dieser nun einen Wert von rund 45% erreicht.

Im März kommt es mit 25% Wahrscheinlichkeit zu unterdurchschnittlichen Temperaturen. Etwa 40% entfallen auf durchschnittliche Temperaturen und die verbleibenden 35% lassen auf überdurchschnittliche Temperaturen schließen.

Rückblick: Die Saisonprognose für den Dezember deutete mit 40% Wahrscheinlichkeit auf unterdurchschnittliche Temperaturen hin. Über weite Strecken lag die Temperatur durch das Einsickern kalter Luft aus dem Osten in den Tal- und Beckenlagen des Süden und Ostens im unterdurchschnittlichen Bereich. Besonders die windigen und dadurch milden Weihnachtsfeiertage sorgten dann aber auch in den Niederungen recht verbreitet doch für überdurchschnittliche Temperaturen.

Eine detaillierte Auswertung zum Dezember 2016 gibt es rund um den Monatswechsel auf der ZAMG-Homepage http://www.zamg.ac.at/aktuell .

Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Saisonprognose nicht um eine exakte Vorhersage im Sinne einer 3- Tagesprognose handelt, sondern um eine grobe Abschätzung der mittleren Temperaturverhältnisse im Ostalpenraum.

Stand: 28.12.2016