Wetter / Produkte und Services / Saisonprognose

Periode: Juli - SeptemberEinzelmonate: Juli | August | September

Saisonprognose Juli 2016 bis September 2016

In den folgenden drei Monaten halten sich nach den aktuellen Berechnungen die Wahrscheinlichkeiten für durchschnittliche und überdurchschnittliche Temperaturen mit rund 45% die Waage. Die restlichen 10% entfallen auf unterdurchschnittliche Temperaturen. Die Durchschnittstemperatur für den Zeitraum Juli bis September beträgt in Österreich +16,5°C.

Für die einzelnen Monate unterscheiden sich die Bilder ein wenig:

Im Juli ist der unterschied zwischen den einzelnen Temperaturbereichen nicht sehr groß. 30% entfallen auf unterdurchschnittliche, 25% auf durchschnittliche und etwa 45% auf überdurchschnittliche Temperaturen. Dabei zeichnet sich eine Fortsetzung der Wetterlage aus dem Juni an. Heiße Perioden dürften nur von kurzer Dauer sein und immer wieder von Kaltfronten aus Nordwesten abgelöst werden. In Summe dürfte sich daraus aber doch ein überdurchschnittlicher, aber nicht beständiger Monat ergeben.

Im August stellt sich wieder die bekannte Abstufung der Wahrscheinlichkeitsbereiche ein. In fast der Hälfte der Fälle kommt es zu überdurchschnittlichen Temperaturen. Mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 35% liegen die Temperaturen im durchschnittlichen Bereich und die restlichen ca. 20% entfallen auf unterdurchschnittliche Temperaturen. Dabei dürfte es zu einer nachhaltigen Umstellung der Großwetterlage über Westeuropa kommen, dass sich nämlich das Azorenhoch Richtung Mitteleuropa hereinschiebt und das Wetter dadurch deutlich stabiler wird.

Im September ist die Verteilung sehr ähnlich jener im August. In knapp über 45% der Fälle kommt es zu überdurchschnittlichen Temperaturen. Mit fast 40% Wahrscheinlichkeit dürften die Temperaturen im Bereich des Klimamittels liegen. Mit einer Wahrscheinlichkeit von fast 20% ist mit unterdurchschnittlichen Temperaturen zu rechnen.

Rückblick: Die Saisonprognose ergab für den Juni fast 50% Wahrscheinlichkeit für überdurchschnittliche Temperaturen. Österreichweit lagen die Temperaturen leicht bis deutlich über dem Mittel, wobei es ein Ost-West-Gefälle gab. Gerade im Westen und Süden lag die Sonnenscheindauer aber teils auch unter dem langjährigen Mittel.

Eine detaillierte Auswertung zum Juni 2016 gibt es auf der ZAMG-Homepage http://www.zamg.ac.at/aktuell .

Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei der Saisonprognose nicht um eine exakte Vorhersage im Sinne einer 3- Tagesprognose handelt, sondern um eine grobe Abschätzung der mittleren Temperaturverhältnisse im Ostalpenraum.

Stand: 1.07.2016