Climate / Climate Data / Climate reports / Monthly Climate Report

Monthly Climate Report

This content is available only in German language

Atmospheric conditions for April 2021

Datum Wetterlage
1.Die Sonne scheint über das ganze Land verteilt sehr häufig und es zeigen sich nur wenige Wolken am Himmel. Nördlich des Alpenhauptkammes gibt es nachmittags vereinzelt Niederschläge, ansonsten bleibt es trocken. Der Temperaturhöchstwert liegt bei 20 Grad im Ennstal und bis zu 27 Grad im Burgenland.
2.Sonne und Wolken wechseln sich ab und aus den Wolken südlich des Alpenhauptkammes fällt spätestens in der Nacht auf 3. April von Vorarlberg bis ins Südburgenland Regen. Die Temperatur kommt über 15 Grad im Waldviertel und 21 Grad im Klagenfurter Becken nicht hinaus.
3.-4.Am 3. und 4. April scheint die Sonne südlich der Alpen öfter als im Norden, wo sich dichtere Staubewölkung bildet. Aus dieser fällt zwischen dem Tiroler Unterland im Bereich des Deutschen Eckes bis an die slowakische Grenze und auch in der Oststeiermark bei einer Schneefallgrenze von 400 m bis 700 m Niederschlag. Die Temperatur bleibt durch die kühle Nordströmung bei 7 Grad im Waldviertel bis 17 Grad in Kärnten niedriger als zuletzt.
5.-8.Am 5. April zeigt sich die Sonne über dem ganzen Land wieder häufiger. In der Nacht auf 6. April überquert eine Störungszone Österreich, welche Schneefall bis in tiefe Lagen mit sich bringt. Der Tageshöchstwert vor Eintreffen der Kaltfront liegt verbreitet bei 17 bis 18 Grad. Am 6. April scheint die Sonne nur vorrübergehend und wird immer wieder von dichteren Quellwolken verdeckt. Aus diesen fällt vor allem nördlich des Alpenhauptkammes Niederschlag. Die Temperatur erreicht rund 10 Grad in Kärnten und bis zu 16 Grad im Wiener Becken. Am 7. April wechseln sich weiterhin Sonne und Wolken ab und es schneit teilweise bis in tiefe Lagen mit dem Niederschlagsschwerpunkt an der Alpennordseite. Tageshöchstwerte bei kühlen 3 Grad im Inntal und bis zu 8 Grad im Südburgenland. Die erste Hälfte des 8. April verläuft wie die letzten Tage nur zeitweise sonnig und es gibt im westlichsten Teil Österreichs immer wieder Schneeschauer. Am Nachmittag setzt sich dann Hochdruckwetter durch und die Temperatur klettert auf 5 Grad im Innviertel und bis zu 13 Grad in Kärnten.
9.-10.Am 9. und 10. April scheint über ganz Österreich nahezu den ganzen Tag die Sonne und es bleibt bei fast wolkenlosem Himmel niederschlagsfrei. Es wird bei 14 Grad im Ennstal bis 18 Grad im Tullnerfeld am 9., und 16 bis 20 Grad am 10. April wärmer als die vorherigen Tage.
11.Sonne und Wolken wechseln sich ab, wobei der Nordosten begünstig ist, während der Süden deutlich bewölkter verläuft. Während in Osttirol und Oberkärnten bereits untertags Regen fällt, beginnt es in Vorarlberg erst in der Nacht auf 12. April zu regnen. Die Temperatur erreicht rund 10 Grad im Gailtal und bis 21 Grad in Niederösterreich.
12.Von Vorarlberg bis in die östliche Steiermark und ins Waldviertel wird die Sonne größtenteils von dichten Wolken verdeckt. Nur im Burgenland und im östlichen Niederösterreich zeigt sie sich häufig. Über dem ganzen Bundesgebiet fällt Niederschlag von teils erheblicher Menge mit über 25 mm in Kärnten. Die Schneefallgrenze liegt hierbei zwischen 300 m im Norden und rund 700 m weiter südlich. Vor dem Einsetzen der Schneeschauer erreicht die Temperatur zwischen 12 Grad in Tirol und bis zu 19 Grad im Wiener Becken und dem Burgenland.
13.Ein Tief über der Adria sorgt für dichte Wolken über nahezu ganz Österreich, wo den ganzen Tag über keine Sonne zu sehen ist. Nur im Tiroler Oberland und Vorarlberg gibt es auch sonnige Phasen. Dieses Tief bringt im gesamten Bundesgebiet bei einer Schneefallgrenze von 200 m bis 500 m Niederschläge, wobei das Maximum im östlichen Flach- und Alpenvorland liegt. Die Tageshöchsttemperatur liegt zwischen 2 Grad in Niederösterreich und bis zu 7 Grad im Südburgenland und dem Inntal.
14.Über dem Osten zeigt sich die Sonne nach wie vor selten und Wolken dominieren das Wettergeschehen. Westlich der Grenze zwischen Ober- und Niederösterreich zeigt sich die Sonne häufiger. Es ziehen nach wie vor Schneeschauer über Österreich, wobei das Maximum erneut am Rande der Ostalpen liegt. Die Temperatur erreicht untertags 6 Grad in Salzburg und Oberösterreich und bis zu 11 Grad im Südburgenland und dem Grazer Becken.
15.Während die Sonne über Kärnten häufig zu sehen ist, wird sie nördlich des Alpenhauptkammes öfter von Wolken verdeckt. An der Alpennordseite fällt in Staugebieten Schnee zumeist bis in tiefe Lagen. Die Temperatur erreicht 5 Grad im Bereich der tschechischen Grenze und bis zu 10 Grad vom Südburgenland bis nach Kärnten.
16.-17.Während am 16. April über Teilen Kärntens und Tirols erneut der Sonnenschein überwiegt, wird dieser im Norden und Osten von Wolken größtenteils verhindert. Es bleibt den ganzen Tag über niederschlagsfrei und die Temperatur erreicht untertags 5 Grad im Waldviertel und 13 Grad im Klagenfurter Becken. Auch am 17. April zeigt sich die Sonne nur über Teilen der Steiermark, Kärnten, Tirol und Vorarlberg. Sonst überwiegen Wolken, aus denen vereinzelt auch Regentropfen fallen können. Tageshöchstwerte ähnlich wie zuletzt um 6 Grad nördlich, und bis zu 13 Grad südlich des Alpenhauptkammes.
18.Die Wolken überwiegen und die Sonne zeigt sich nur über Tirol, Vorarlberg und Teilen Kärntens kurzzeitig. Es regnet verbreitet aber unergiebig über ganz Österreich. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 7 Grad im Innviertel und bis zu 12 Grad in Kärnten.
19.-20.Die Sonne versteckt sich am 19. April zumeist hinter dichten Wolken und sie zeigt sich am ehesten in Vorarlberg und Tirol. Mit Ausnahme von Osttirol bis ins Mur/Mürztal regnet es über ganz Österreich. Die Temperatur erreicht untertags zwischen 10 Grad in Nieder- und Oberösterreich und 14 Grad in Osttirol. Am 20. April zeigt sich die Sonne über ganz Österreich zumindest wieder zeitweise. Die meisten Sonnenstunden gibt es nach wie vor im Westen Österreichs. Die Niederschläge werden schwächer und bleiben westlich des Tiroler Oberlandes zur Gänze aus. Das Tagesmaximum variiert zwischen 13 Grad in Kärnten und knapp 17 Grad im Wiener Becken.
21.Über dem ganzen Land scheint nahezu den ganzen Tag die Sonne. Sie wird nur kurzzeitig von Quellwolken verdeckt, welche vor allem im östlichen Alpenvorland einzelne Schauer mit sich bringen. Die Temperatur untertags erreicht zwischen 16 Grad in Oberösterreich und 20 Grad im Burgenland.
22.Während im Süden die Sonne nahezu ungetrübt scheint, mischen sich im Norden einige Wolken dazu. Eine Kaltfront bringt über ganz Österreich Schauer, wobei am meisten Niederschlag am Alpennordrand von Salzburg bis Niederösterreich fällt. Die Tageshöchstwerte liegen vor Eintreffen der energieärmeren Luftmassen bei 14 Grad im Mühlviertel und bis zu 19 Grad im Klagenfurter Becken und dem Südburgenland.
23.-26.Am 23. und 24. April überwiegt über ganz Österreich der Sonnenschein und es bleibt den ganzen Tag trocken. Tageshöchstwerte am 23. zwischen 14 Grad in Oberösterreich und 19 Grad in Kärnten. Am 24. April wird es mit 17 bis 24 Grad etwas wärmer. Am 25. April scheint die Sonne nahezu ungetrübt. Nur ab den Nachmittagsstunden machen sich von Osttirol bis in die Südsteiermark Wolken bemerkbar, aus denen es auch unergiebig Regnen kann. Die Temperaturen klettern untertags auf 14 Grad im nördlichen Ober- und Niederösterreich und bis zu 23 Grad im Klagenfurter Becken. Während am 26. April nördlich der Alpen nach wie vor kaum Wolken am Himmel zu sehen sind, verdichten diese sich südlich der Alpen, schirmen die Sonne ab und bringen unergiebigen Niederschlag. Untertags hat es rund 14 Grad im niederösterreichischen Zentralraum und 18 Grad im leicht regnerischen Kärnten.
27.Eine Störungszone über dem Golf von Genua sorgt nach wie vor für Dichte Bewölkung im Süden. Weiter nördlich wechseln sich Wolken und Sonnenschein ab. Es bleibt mit Ausnahmen des Grazer Beckens trocken, und die Tageshöchsttemperatur bleibt kühler als zuletzt bei 8 Grad in Kärnten und bis zu 18 Grad in inneralpinen Lagen Salzburgs und Tirols.
28.Ein Tief über Frankreich bringt nach wie vor feuchte Luft nach Kärnten und in die Steiermark, wodurch sich die Sonne dort zeitweise hinter Wolken versteckt. Im Rest Österreichs scheint die Sonne ungetrübt. Bei 14 Grad im Burgenland bis zu 22 Grad in Salzburg und Tirol bleibt es den ganzen Tag niederschlagsfrei.
29.-30.Sonne und Wolken wechseln sich am 29. April über dem gesamten Bundesgebiet ab, und es kann immer wieder Regnen. Tageshöchstwerte liegen zwischen 17 Grad im Hausruckviertel und 23 Grad im Südburgenland. Am 30. April scheint über einem großen Teil Österreich wieder sehr häufig die Sonne. Nur von der Steiermark bis nach Osttirol bringt eine Störungszone einige Wolken. Während es untertags auch nur in diesem Gebiet regnet, breitet sich der Niederschlag in der Nacht auf den 1. Mai auf ganz Österreich aus. Die Temperaturen liegen sehr einheitlich bei maximal 18 bis 21 Grad.


Legende
HHoch über West- und Mitteleuropa
hZwischenhoch
HzZonale Hochdruckbrücke
HFHoch mit Kern über Fennoskandien
HEHoch mit Kern über Osteuropa
NNordlage
NWNordwestlage
WWestlage
SWSüdwestlage
SSüdlage
GGradientschwache Lage
TSTief südlich der Alpen
TwMTief über dem westlichen Mittelmeer
TSWTief im Südwesten Europas
TBTief bei den Britischen Inseln
TRMeridionale Tiefdruckrinne
TkKontinentales Tief
VbTief auf der Zugstraße Adria - Polen

Die angegebenen Wetterlagen beziehen sich auf den Raum Wien.

This information ist available as PDF document (Acrobat Reader) verfügbar:
Download of PDF document

Weatherwarnings
to the Weatherwarnings for today to the Weatherwarnings for tomorrow to the Weatherwarnings for the day after tomorrow to the Weatherwarnings for day 4 to the Weatherwarnings for day 5 to the Weatherwarnings for today to the Warningssystem
Sonnblick Observatory
Sonnblick Observatory (© ZAMG)
Phenology
Teaser ZAMG Phenology