Pollenbelastung

Steiermark Niederösterreich Kärnten Wien

Prognose für 24.06.2021
Der Ostalpenraum liegt im Einfluss einer süd- bis südwestlichen Strömung. Vorübergehend können sich föhnige Tendenzen am Alpenrand bemerkbar machen, mit abschnittsweise auflebendem Wind und trockeneren Luftmassen direkt am nördlichen Alpenrand. Teilweise aber lagern noch feuchte und labil-geschichtete Luftmassen in Österreich. Folglich muss im Laufe des Tages wieder mit Schauern und Gewittern gerechnet werden, einzelne Zellen können örtlich kräftig ausfallen. Weiterhin sind die Pollen von Gräsern, Ampfer und Wegerich in der Luft. Die Belastungsspitze wandert immer weiter in höhere Lagen. Das unbeständige Wetter bringt aber lokal Entlastungen. Allerdings sorgen die Regengüsse auch für ein zunehmend feuchtes Milieu und lässt die Mengen an Pilsporen in der Luft stark steigen.

Die Pollenvorhersage wird täglich erneuert und erfolgt unter Zusammenarbeit mit dem Pollenwarndienst der MedUni Wien. Diese Zusammenarbeit ermöglicht das Einbeziehen von Messwerten aus Pollenfallen und garantiert somit, dass wissenschaftlich fundierte Aussagen getroffen werden können.

Auf www.pollenwarndienst.at finden Sie Vorhersagen für den Folgetag in Textform sowie umfangreiche Information für Allergiker.

Satbild,teaser
Aktuelles Satellitenbild

Aktuelles Satellitenbild… mehr  •••

staedtewetter,teaser
Städtewetter

Wann regnet es wieder in ihrer Bezirkshauptstadt?… mehr  •••

bergwetter,teaser
Bergwetter

Welches Wetter erwartet uns in den Bergen?… mehr  •••