Über uns / Stellenangebote / Interessentinnen- / Interessenten-Suche für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für die Entwicklung und Implementierung von Nowcastingverfahren

Interessentinnen- / Interessenten-Suche für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für die Entwicklung und Implementierung von Nowcastingverfahren

Zahl: 1324/18-1   Interessentinnen-/Interessenten-Suche für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für die Entwicklung und Implementierung von Nowcastingverfahren. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik als teilrechtsfähige Einrichtung des Bundes, 1190 Wien, Hohe Warte 38, sucht eine/n Mitarbeiter/in für die Abteilung Vorhersagemodelle im Bereich Daten – Methoden – Modelle.

Aufgaben: 

  • Entwicklung, Implementierung und operationeller Betrieb von anwendungsbezogenen Analyse- und Nowcastingverfahren
  • anwendungsorientierte Optimierung von Modellprognosen
  • Verifikation von Prognosen sowie nutzerorientierte Evaluierungen
  • Teilnahme an Besprechungen mit internen und externen Nutzern
  • nationale und internationale Kooperation


Anforderungsprofil:
 

  • Universitätsabschluss (oder Äquivalent) in Meteorologie, Atmosphärenwissenschaften oder verwandten Fächern
  • Erfahrung in der konzeptionellen Entwicklung von Nowcastingmethoden (z.B. Niederschlags­nowcasting)
  • Erfahrung in der synoptischen Analyse (Mesoskala) sowie in der Anwendung statistischer Methoden
  • sehr gute Programmierkenntnisse in Python und/oder C/C++ und Erfahrung in der Ent­wicklung unter Linux 
  • unbeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • selbstständiges Arbeiten, Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbar­keit, soziale Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Erwünschte Fähigkeiten:

  • Erfahrung im Bereich von „machine-learning“-Methoden
  • Kenntnisse von stochastischen Methoden 
  • gute Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken 


Entlohnung:

Die Entlohnung orientiert sich am Gehaltsschema für Vertragsbedienstete des Bundes mit der Einstufung v1/1 und ist abhängig von Qualifikation und Vordienstzeiten. Die Einstufung erfolgt in v1/1. Während der Ausbildungsphase beträgt das Gehalt gemäß § 72 Abs. 1 VBG mindestens € 2.637,90, nach der Ausbildungsphase gemäß § 71 Abs. 1 VBG mindestens € 2.769,00. Es handelt sich hierbei um Mindestangaben und erhöht sich auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten.

Arbeitsort:
1190 Wien, Hohe Warte 38 

Beginn des Dienstverhältnisses:
ab sofort

Beschäftigungsausmaß:
Vollbeschäftigung, 40 Wochenstunden im Rahmen der Teilrechtsfähigkeit.

Anstellungsdauer:
befristet für ein Jahr mit der Option auf Verlängerung; der erste Monat des Dienstverhältnisses gilt als Probezeit.

Bewerbung:
Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis einschließlich 31.08.2018 (Eingangsdatum) per E-Mail an Mag. Andrea Ehrlich und an die Direktion der ZAMG.

Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte folgende Unterlagen bei:

  • Lebenslauf mit Foto
  • Motivationsschreiben
  • relevante Zeugnisse, Referenzen und Nachweise


Als Tag der Bewerbung gilt der Tag, an dem die Bewerbung (schriftlich, E-Mail) bei der oben genannten Stelle eingelangt ist.

Eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt. Es wird darauf hingewiesen, dass für Vorstellungsgespräche sowie für die Anreisen zu diesen kein Kostenersatz geleistet wird.

Die ZAMG ist bestrebt den Frauenanteil in Wissenschaft und Forschung zu erhöhen; daher werden Frauen besonders ermutigt, sich für diese Stelle zu bewerben.

Kontaktdaten für die Bewerbung:

AbteilungEmailTelefon
Direktion+43(0)1 36026 2003
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
EHRLICH Andrea Mag.Vorhersagemodelle+43(0)1 36026 2315
Wettergutachten
© Meteopics P. Schuhbauer
Live-Seismogramm
Hotline
Hotline,Meteorologin
Wetteranimation
wetteranimation,teaser
Klimamittel
© ZAMG
Historische Erdbeben
Holzschnitt aus der 'Weltchronik' von Hartmann Schedel, 1493. 'Und der Engel nahm das Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgten, Getöse, Blitze und Beben.' Offenbarung 8,5 © ZAMG Geophysik Hammerl