Störfallmodell

Kurzfassung Im Rahmen des Sicherheitsberichtes gemäß Industrieunfallverordnung sind Auswirkung und Schwere von Unfallszenarien zu beurteilen. Grundlage dieser Auswirkungsbetrachtung bieten eine Emissionsabschätzung und eine Immissionsmodellierung unter Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen des Betriebes und der meteorologischen Verhältnisse.
Beschreibung

Anwendungsbereiche:

  • Erstellung interner bzw. externer Notfallpläne
  • Einsatzplanung und Notfallmanagement
  • Katastrophenschutzplanung
  • Katastrophenschutzübungen
  • Sensitivitätsuntersuchungen
  • Belegung von Schadenersatzforderungen

 

Es werden Gefahrenbereiche für Unfallszenarien untersucht, bei welchen toxische Chemikalien freigesetzt werden (Lachenbildung u.ä.). Außerdem werden die thermische Strahlung von Feuern sowie Überdrucke von Explosionen abgeschätzt.

Je nach Umgebungsbedingungen des Betriebes werden die Topographe sowie Gebäudestrukturen in der Immissionsberechnung explizit berücksichtigt.

Preis

Auf Anfrage.

Kontakt
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
BAUMANN-STANZER Kathrin Dr.Umwelt+43(0)1 36026 2402
STENZEL Sirma Mag.Umwelt+43(0)1 36026 2420
Luftqualitätsindex
Luftqualitätsindex

Vorhersage der Schadstoffbelastung… mehr  •••

Trajektorien © ZAMG
Trajektorien

Herkunft der Luftmassen ...… mehr  •••

Gutachten © ZAMG
Analysen

Gutachten, UVP,UVE ...… mehr  •••

Team und Kontakte
Großräumiger Schadstofftransport
Großräumiger Schadstofftransport
Meteorologische Messungen
© ZAMG
Ausbreitungsklassen (Zeitreihen, Statistiken)
© ZAMG
Pollenbelastung
pollen2,teaser