Zusammenfassung

Das Projekt GRIDS soll Gitterdatensätze des Niederschlags, der Wasserbilanz (Dürre) und der Schneedecke für Österreich entwickeln bzw. verbessern und besteht aus den drei hydrologisch relevanten Projekten Spartacus 2, Winfore 2 und Snowgrid 3. Die Datensätze zeichnen sich neben der Neuartigkeit durch die hohe räumliche und zeitliche Auflösung, den Langfristcharakter, die statistische Konsistenz und die operationelle Verfügbarkeit aus und stehen daher sowohl für die Forschungscommunity und Stakeholder (z.B. Klimafolgenforschung) als auch für Kunden/Nutzer zur Verfügung. Somit kann GRIDS einen wichtigen Grundlagenbeitrag zu aktuellen dringlichen Fragen der Klimaforschung leisten (z.B. Validierungsgrundlage Niederschlag, Verdunstung, Schneedecke für regionale Klimamodelle im komplexen Alpenraum) als auch Kunden/Nutzer mit Daten bedienen und eine nachhaltige Datengrundlage für zukünftige Projekte und internationale Kooperationen liefern.

Projektziele

Im Projekt GRIDS sollen hydrologisch hochrelevante Gitterdatensätze mit State-of-the-Art Methoden für Österreich verbessert bzw. geschaffen werden, die sowohl einen operationellen als auch Langzeitaspekt haben und somit sowohl Kunden/Nutzer als auch die Klima-Community bedienen können (z.B. Klimadatenzentrum des CCCA):

  • Im WP 2 (SPARTACUS 2) soll der bestehende Gitterdatensatz für die Temperatur (Vorgängerprojekt SPARTACUS 1) um den Parameter Niederschlag mit einer räumlichen und zeitlichen Auflösung von 1 KM und 1 Tag im Zeitraum 1961 bis laufend erweitert werden. Der Datensatz wahrt zudem die räumliche und zeitliche Konsistenz seiner statistischen Eigenschaften.
  • WP 3 (WINFORE 2) hat zum Ziel ein umfassendes, flächendeckendes Wasserbilanz Monitoring für Österreich auf Basis des Wasserbilanz-Indikators SPEI (Standardized Precipitation Evapotranspiration Index) zu erstellen. Sowohl der aktuelle Wasserbilanzzustand (als Karte für Österreich, räumliche Auflösung 1km) als auch die zeitliche Entwicklung der letzten 12 Monate plus eine Vorhersage der nächsten 15 Tage (Diagramme für ausgewählte Stationen) wird berechnet.
  • Im Rahmen des WP 4 (SNOWGRID 3) sollen weitere wesentliche Verbesserungen des bestehenden SNOWGRID Modells umgesetzt werden um die Qualität der operationellen und historischen Rasterdaten für Kunden/Nutzer und Forschung weiter zu steigern, der Kurzfristvorhersagemodus (+48 H) operationell implementiert werden und die laufende Betreuung des Modells im Winter 2014/15 gewährleistet werden. Zudem sollen die Analyse- und Vorhersageergebnisse für die Zwecke der Schneewarnung aufbereitet und dargestellt und weitere Kundenprodukte entwickelt werden. Um besser den tatsächlichen Mehrwert der Initialisierung der Vorhersagemodelle AROME/ALARO mit der SNOWGRID Schneedecke beurteilen zu können sind noch weitere, umfangreichere Fallstudien nötig.
  • Erstellung einer Broschüre mit Vorstellung einer Auswahl aktueller und klimatisch relevanter Gitterdatensätzen der ZAMG (basierend auf Ergebnissen aus GRIDS und anderer Projekte)
Ergebnisse

Rasterdaten:

  • Niederschlag: Tägliche Niederschlagssumme, 1 KM, 1961- Vortag, Österreich.
  • Dürre: 14-tägiger SPEI Index, 1 KM, 1961-2013 & Vorhersage, Österreich. 15 Min.
  • Schneedecke: Schneehöhe, SWE, 100 m, 2006-laufend & Vorhersage, INCA-L Gitter, Ableitung und Verfifikation von Neuschneewarnungen.
  • Broschüre ZAMG Gitterdatensätze (PDF-Datei, 7 MB)
Projektbeginn 04.2015
Projektende 03.2016
Projektteam
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
HASLINGER Klaus Mag.Klimavariabilität/Modelle+43(0)1 36026 2236
HIEBL Johann Mag.Klimavariabilität/Modelle+43(0)1 36026 2296
OLEFS Marc Dr.Klimafolgen+43(0)1 36026 2233
Projektpartner
  • MeteoSchweiz (Dr. Christoph Frei)
  • Enveo IT GmbH Innsbruck
  • Institute of Atmospheric and Cryospheric Sciences, Universität Innsbruck (Dr. Friedrich Obleitner)
Finanzierung

ZAMG

Publikationen

Publikationen aller Datensätze der GRIDS Broschüre (Ergebnisse des GRIDS und anderer Projekte):

  • Hiebl J, Frei C (2015): Daily temperature grids for Austria since 1961 – concept, creation and applicability. Theor Appl Climatol. doi:10.1007/s00704-015-1411-4
  • Haslinger K. and Bartsch A. (2015): Creating long term gridded fields of reference evapotranspiration in Alpine terrain based on a re-calibrated Hargreaves method. Hydrology and Earth System Sciences Discussions, 12, 5055–5082.
© ZAMG
Bücher

„Unser Klima“, „Labor über den Wolken“… mehr  •••

© ZAMG
Klimakarten

Österreichkarten aller wichtigen Klimagrößen… mehr  •••

© ZAMG
STRAHLGRID

Raster der Globalstrahlung in naher Echtzeit… mehr  •••

HISTALP
zur HISTALP-Website (© ZAMG)
Informationsportal Klimawandel
zum Informationsportal Klimawandel (© ZAMG)
ALP-IMP
zur ALP-IMP-Website (© ZAMG)
Sonnblick-Observatorium
zur Sonnblick-Website (© ZAMG)