Geophysik / Lexikon / Säkularvariation

Säkularvariation

Die Änderung des magnetischen Kernfelds wird als Säkularvariation bezeichnet, da sie relativ langsam vor sich geht. In Magnetfeldbeobachtungen ist sie erst über mehrere Jahre als stetige Änderung von Feldstärke und -richtung erkennbar. Die Säkularvariation hat auch eine Änderung der Lage der Pole zur Folge. Das Erdmagnetfeld hat sich im Zeitraum von Jahrmillionen mehrmals umgepolt. Siehe auch unter FORSCHUNG > GEOPHYSIK > MAGNETIK.

Teaserportlet Bebenkarte groß
Karten und Listen

Aktuelle Erdbeben… mehr  •••

Umfeld eines Stollens © ZAMG
Angewandte Geophysik

Angewandte Geophysik… mehr  •••

Live-Seismogramm
Historische Erdbeben
Holzschnitt aus der 'Weltchronik' von Hartmann Schedel, 1493. 'Und der Engel nahm das Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgten, Getöse, Blitze und Beben.' Offenbarung 8,5 © ZAMG Geophysik Hammerl
Magnetik
Willkommen bei der Magnetik der geophysikalischen Abteilung der ZAMG. © ZAMG Geophysik
Conrad Observatorium
Willkommen am Conrad Observatorium. © Gerhard Ramsebner