Geophysik / Erdbeben / Informationsmaterial / FAQ´s zu Erdbeben

FAQ´s zu Erdbeben

Hier finden Sie die häufigsten gestellten Fragen zum Thema Erdbeben.

Erdbeben in Österreich
© ZAMG Geophysik Hammerl
Bis zu welcher Stärke muss man mit einem Erdbeben in Österreich rechnen? Gibt es in Österreich Erdbebengefährdungszonen? mehr  •••
Ursachen von Beben
© USGS

Tektonisch stärkere Erdbeben entstehen meistens durch eine plötzliche Verschiebung entlang einer bereits existierenden Bruchzone.

mehr  •••
Auswertung
Auswertung eines Seismogramms. © ZAMG Geophysik

Die grafische Darstellung der registrierten Bodenbewegung wird „Seismogramm" genannt.

mehr  •••
Magnitude
11. März 2011 – Magnitude 9,0 - Tōhoku-Erdbebens. © ZAMG Geophysik

Seit Beginn des 20. Jahrhunderts werden Erdbeben im zunehmenden Maße auch instrumentell erfasst.

mehr  •••
Intensität
19. Oktober 1989 - Erdbeben in Loma Prieta, Californien © USGS, C. E. Meyer

Die Erdbebenauswirkungen an der Erdoberfläche werden mit Hilfe der sogenannten Intensitätsskala bewertet.

mehr  •••
Magnitude vs. Intensität
© ZAMG Geophysik

Die zwei Fachbegriffe Magnitude und Intensität werden leider des Öfteren verwechselt und führen aus diesem Grund zu Verwirrung.

mehr  •••
Verhaltensratgeber
© ZAMG Geophysik und BM.I
Wie schützt man sich während und nach einem Erdbeben bzw. einen Tsunami und vor allem, wie kann man auch vorbeugen? mehr  •••
AutoDRM
'ZAMG Logo'

Die Möglichkeit des Datenabfragens dient den Fachleuten, die auch die notwendige Software zur Darstellung der Seismogramme, etc. besitzen.

mehr  •••
Live-Seismogramm
Historische Erdbeben
Holzschnitt aus der 'Weltchronik' von Hartmann Schedel, 1493. 'Und der Engel nahm das Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgten, Getöse, Blitze und Beben.' Offenbarung 8,5 © ZAMG Geophysik Hammerl
Magnetik
Willkommen bei der Magnetik der geophysikalischen Abteilung der ZAMG. © ZAMG Geophysik
Conrad Observatorium
Willkommen am Conrad Observatorium. © Gerhard Ramsebner