Übersicht

Wie häufig werden Erdbeben in Österreich verspürt?
Wo sind die typischen Erdbebengebiete?

Etwa 40 Erdbeben werden pro Jahr verspürt

In Österreich werden von der Bevölkerung durchschnittlich 40 Erdbeben pro Jahr wahrgenommen - dies entspricht im Mittel etwa drei Erdbeben pro Monat. Die meisten Beben machen sich durch ein deutliches Rütteln bemerkbar, doch etwa alle zwei bis drei Jahre muss in Österreich auch mit leichten Gebäudeschäden durch ein stärkeres Erdbeben gerechnet werden. Schwere Schäden an Gebäuden (I0 > 8° EMS) kommen bedeutend seltener vor, hier beträgt die durchschnittliche Wiederkehrperiode etwa 75 Jahre.

Gefühlte Beben pro Jahr

Anzahl der in Österreich gefühlten Erdbeben pro Jahr

In den Jahren 2000 bis 2014 ereigneten sich die meisten fühlbaren Erdbeben in Tirol, gefolgt von Niederösterreich, Kärnten, Steiermark, Vorarlberg, Oberösterreich, Salzburg und Burgenland. Starke Erdbeben können in weiten Teilen des Bundesgebietes verspürt werden. Mehrmals pro Jahr werden Erdbeben, die sich im benachbarten Ausland ereignen, auch in Österreich von der Bevölkerung wahrgenommen. Davon sind am häufigsten die Bundesländer Kärnten, Tirol und Vorarlberg betroffen.

Beben pro Bundesland

Die Graphik zeigt, wie viele der in Österreich in den Jahren 2000 - 2014 verspürten Erdbeben sich in den einzelnen Bundesländern bzw. im angrenzenden Ausland ereignet haben. © ZAMG Geophysik.

Die Anzahl der instrumentell registrierten und in Österreich lokalisierten Erdbeben beträgt etwa 600 pro Jahr, also mehr als das Zehnfache der fühlbaren Ereignisse.


Die typischen Erdbebengebiete

Erdbeben entstehen, wenn sich Spannungen im Untergrund ruckartig lösen, die durch die Bewegung tektonischer Platten aufgebaut wurden. In Europa wird das tektonische Spannungsfeld von der Adriatische Platte bestimmt, die nach Norden driftet und auf die Eurasische Platte trifft. Eine Folge dieser Kollision ist die Auffaltung der Alpen, die in Zusammenhang mit der Erdbebenaktivität steht.

Epizentrenkarte von Österreich neu

Epizentrenkarte Österreichs - Darstellung aller gefühlten Beben bis zum Jahr 2011
© ZAMG Geophysik.

Grundsätzlich können beinahe überall in Österreich Erdbeben vorkommen. Wie sich in der Epizentrenkarte deutlich abzeichnet, liegen die meisten Erdbeben jedoch im Bereich der bedeutenden, tektonisch aktiven Zonen Österreichs. Dazu gehören:

- Rheintal in Vorarlberg
- Inntal und Seitentäler
- Mur- und Mürztal
- Semmeringgebiet
- Wiener Becken

 

Liste österreichischer Erdbeben, die seit dem Jahr 1972 Gebäudeschäden verursacht haben (I0 6°)

 Datum 
  Zeit  
  M  
   I0   
EpizentrumBundesland
05. Jän 1972
05:58 4,1 6 Wr. Neustadt Niederösterreich  
16. Apr 1972
11:10 5,3 7-8 Seebenstein Niederösterreich
16. Apr 1972
12:05 4,0 6-7 Seebenstein Niederösterreich
17. Juni 1972
10:03 3,6 6-7 Pregarten Oberösterreich
12. Juni 1973
22:03 4,0 6 Krieglach Steiermark
12. Dez 1973
01:03 4,5 6 Murau Steiermark
26. Dez 1976
10:00 2,7 6 Feldkirch Vorarlberg
12. Mai 1979
22:34 4,0
6
Frohnleiten Steiermark
31. Jän 1981
13:49 3,7 6
Judenburg Steiermark
15. Jun 1981
12:17 4,4 6
Obdacher Sattel  
Steiermark
14. Apr 1983
16:52
5,0
6-7
Weichselboden
Steiermark
15. Apr 1984
12:57 4,9 6-7
Maria Schutz Niederösterreich
24. Mai 1984
21:56 4,6 6 Gloggnitz Niederösterreich
08. Mai 1992
09:51 4,3 6-7 Feldkirch Vorarlberg
10. Nov 1995
01:32 4,2 6 Fohnsdorf Steiermark
09. Jän 1996
02:07 4,1 6 Baden Niederösterreich
11. Juli 2000
04:49 4,8 6 Ebreichsdorf Niederösterreich
21. Juli 2003
15:15 4,4 6 Murau Steiermark
29. Okt 2003
08:15 3,9 6 Kundl Tirol
01. Okt 2004
12:01 3,8 6 Niklasdorf Steiermark
07. Mai 2009
23:27 4,3 6 Mürzzuschlag Steiermark
02. Feb 2013 14:35 4,4 6 Bad Eisenkappel Kärnten
Niederösterreich
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr in Niederösterreich

mehr  •••
Wien
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr in Wien

mehr  •••
Burgenland
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr im Burgenland

mehr  •••
Steiermark
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr in der Steiermark

mehr  •••
Oberösterreich
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr in Oberösterreich

mehr  •••
Tirol
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr in Tirol

mehr  •••
Kärnten
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr in Kärnten

mehr  •••
Salzburg
'ZAMG Logo'

Edbebengefahr in Salzburg

mehr  •••
Vorarlberg
'ZAMG Logo'

Erdbebengefahr in Vorarlberg

mehr  •••
Teaserportlet Bebenkarte groß
Karten und Listen

Aktuelle Erdbeben… mehr  •••

Umfeld eines Stollens © ZAMG
Angewandte Geophysik

Angewandte Geophysik… mehr  •••

Live-Seismogramm
Historische Erdbeben
Holzschnitt aus der 'Weltchronik' von Hartmann Schedel, 1493. 'Und der Engel nahm das Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgten, Getöse, Blitze und Beben.' Offenbarung 8,5 © ZAMG Geophysik Hammerl
Magnetik
Willkommen bei der Magnetik der geophysikalischen Abteilung der ZAMG. © ZAMG Geophysik
Conrad Observatorium
Willkommen am Conrad Observatorium. © Gerhard Ramsebner