Forschung / Wetter / Nowcasting-SAF

Nowcasting-SAF

Zusammenfassung

Entwicklung von Software zur lokalen Generierung von Produkten zur Auswertung der MSG/SEVIRI und MetOp-AVHRR-Daten für die Verwendung im operationellen Betrieb. Der Schwerpunkt der Anwendungen liegt im Bereich der Kurzfristvorhersage.

Projektziele

Das Ziel der Nowcasting-SAF ist es, die optimale Nutzung der von MSG gelieferten Daten für den Bereich der Kurzfristvorhersage zu gewährleisten. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die SAFNWC die Aufgabe übernommen, geeignete Software zu erstellen und den notwendigen User-Support bereit zu stellen.

Da es sich um zeitkritische und lokale Anwendungen handelt, wird seit der Inbetriebstellung des ersten MSG-Satelliten in regelmäßigen Abständen ein Software-Paket zur lokalen Installation bei den relevanten Institutionen ausgeliefert, welches die Berechnung von ~15 Hauptprodukten erlaubt.

In den ersten Phasen gab es 12 MSG-Produkte, wobei 2 von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik getragen wurden: eine automatische Klassifikation der Luftmassen sowie eine automatische Analyse des Infrarot- und Wasserdampf-Satellitenbildes in Form von konzeptionellen Modellen.

Ergebnisse

In der Phase 2012-2017 wird die automatische Satellitenbildanalyse auf ein allgemeineres Spektrum meteorologischer Phänomene abzielen und auf eine neue algorithmische Basis gebracht („Automatic Satellite Image Interpretation – Next Generation“). Zudem wird die ZAMG ihren seit langem benutzten Algorithmus zur kinematischen Extrapolation von Satellitenbildern und anderen Nowcasting-SAF-Produkten einbringen („Extrapolated Imagery“-Produkt).

Im von den anderen Partnern ergänzten Produktkatalog finden sich außerdem: "Cloud Mask", "Cloud Type", "Cloud Top Temperature and Height", „Cloud Microphysics“, "Precipitating Clouds", "Convective Rainfall Rate", "Precipitable Water"- und Stabilitäts-Felder aus "Physical Retrieval”, "High Resolution Wind Vectors", "Convection Initiation”,“Convection Warning”, “Convection Trajectory”. Die 5 erstgenannten Produkte werden in einem Parallelsoftwarepaket auch für MetOp abgeleitet (werden); die Liste umfaßt teilweise noch nicht verfügbare Produkte, welche bis 2017 aber realisiert werden sollen.

Projektbeginn 01.1997
Projektende 02.2017
Projektteam
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
JANN Alexander Dr.Remote Sensing+43(0)1 36026 2316
WIRTH Andreas Mag.Remote Sensing+43(0)1 36026 2391
Projektpartner

EUMETSAT, AeMet (Spanien), Météo-France, SMHI (Schweden), ZAMG

Finanzierung

Bis zu 75 % EUMETSAT, Rest Eigenleistung der Projektpartner

Website http://www.nwcsaf.org
Team und Kontakte
Historische Erdbeben
Holzschnitt aus der 'Weltchronik' von Hartmann Schedel, 1493. 'Und der Engel nahm das Rauchfaß und füllte es mit Feuer vom Altar und warf es auf die Erde, und Donner folgten, Getöse, Blitze und Beben.' Offenbarung 8,5 © ZAMG Geophysik Hammerl
Informationsportal Klimawandel
zum Informationsportal Klimawandel (© ZAMG)