Forschung / Umwelt / Evaluierung von Modellen / Modell-Evaluierung im Gebäudebereich

Modell-Evaluierung im Gebäudebereich

Zusammenfassung

Die Evaluierung erfolgt für das MUST-Windtunnel-Experiment mit den Modellen ADMS, LASAT und MISKAM.

Projektziele

Die Evaluierung für das MUST-Windtunnel-Experiment mit den Modellen ADMS, LASAT und MISKAM.

Ergebnisse
Es werden jeweils links die Quantilplots (MISKAM: Streudiagramme) und jeweils rechts die Residuenplots gezeigt.

 

ADMS a: Gebäude-Option (statt Containerfeld ein „effektives Gebäude“ mit Kavitätszone).

ADMS b: Rauhigkeitslänge 0,1 m.

Im Lauf ADMS a werden die hohen Konzentrationen stark überschätzt (Kavitätszone). Der Quantilplot für ADMS b zeigt eine bessere Übereinstimmung. Residuenplots: größte Überschätzung entlang der x-Achse; ADMS simuliert geradlinige Ausbreitung, nicht aber die tatsächlich beobachtete Ablenkung in das Containerfeld.

ADMS a
ADMS a © ZAMG

ADMS b
ADMS b © ZAMG

dunkelrot = größte Überschätzung, dunkelblau = größte Unterschätzung

Quantildiagramm für LASAT b (Orientierung des Gitters parallel zu den Gebäuden): sehr gute Übereinstimmung zwischen Modell und Windtunnel; ergibt sich aus etwa gleichen Anteilen von Über- und Unterschätzungen (Residuenfeld).

LASAT c (mit MISKAM-Windfeld): Überschätzung der Konzentrationen. Residuenfeld: große Bereiche mit geringen Abweichungen (grüne Punkte), Überschätzungen in Container-Orientierung.

LASAT b
LASAT b © ZAMG

LASAT c
LASAT c © ZAMG

Die zu geringe Strömungsablenkung von Lauf b kann durch Verwendung des MISKAM-Windfeldes in Lauf c kompensiert werden.

MISKAM a (Nord-Süd orientiertes Koordi­natensystem): einige gemessene Konzentrationen durch Nullwerte im Modell repräsentiert. Höhere Konzentrationen tendenziell überschätzt.
Residuenfeld: Überschätzungen in Quellnähe; Abgasfahne im Modell gegenüber dem Windkanal verkürzt. Im gebäudeparallelen Koordinatensystem (MISKAM b) ergibt sich die beste Übereinstimmung mit den Windkanaldaten (Streudiagramm; grüne Bereiche im Residuenplot).

MISKAM a
MISKAM a © ZAMG

MISKAM b
MISKAM b © ZAMG

 

Projektbeginn 01.2007
Projektteam
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
HIRTL Marcus Mag.Chemische Wettervorhersage+43(0)1 36026 2406
RAU Gabriele Mag.Umwelt+43(0)1 36026 2413