Forschung / Klima / Glaziologie / SBK-125

SBK-125

Zusammenfassung

Das Observatorium auf dem Hohen Sonnblick (3106 m) feierte 2011 sein 125-jähriges Bestehen. Seit seiner Erbauung 1886 haben sich die Gletscher in der Umgebung als direkte Indikatoren des Klimawandels stark verändert. Die hochqualitativen Messreihen der meteorologischen Parameter am Observatorium zählen weltweit zu den längsten in dieser Höhenlage und eignen sich deshalb hervorragend für die Analyse und Interpretation des Klimawandels im Hochgebirge. Die direkten Messungen an den benachbarten Gletschern Kleinfleißkees und Goldbergkees (Massenbilanz, Längenänderung, kartografische Aufnahmen) dokumentieren die Veränderung der Eismassen als Folge des sich verändernden Energieeintrages. Aufbauend auf den zeitlich regelmäßig vorhandenen kartografischen Geländeaufnahmen (1909–2009) wird im Rahmen des Projekts SBK-125 eine Animation erstellt.

Projektziele

Animation basierend auf den kartografischen Geländeaufnahmen von 1909, 1931, 1953, 1979, 1992, 1998, 2003, 2006 und 2009

Ergebnisse

Animation VorschauDie Animation (AVI-Datei; 130,9 MB) veranschaulicht die Entwicklung der zwei Sonnblickgletscher während der klimatisch bewegten letzten 150 Jahre. Von 1850 bis 2009 nahm die vergletscherte Fläche um etwa 68 % ab.

Projektbeginn 04.2011
Projektende 04.2012
Projektteam
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
BINDER Daniel Mag.Klimafolgen+43(0)1 36026 2225
Finanzierung

ZAMG

© ZAMG
Bücher

„Unser Klima“, „Labor über den Wolken“… mehr  •••

© ZAMG
Klimakarten

Österreichkarten aller wichtigen Klimagrößen… mehr  •••

© ZAMG
STRAHLGRID

Raster der Globalstrahlung in naher Echtzeit… mehr  •••

HISTALP
zur HISTALP-Website (© ZAMG)
Informationsportal Klimawandel
zum Informationsportal Klimawandel (© ZAMG)
ALP-IMP
zur ALP-IMP-Website (© ZAMG)