Forschung / Klima / Glaziologie / GlacioBurst

GlacioBurst

Zusammenfassung

Die Ausbreitung von Wasser unter und in einem Gletscher gehört aufgrund der extrem schlechten Zugänglichkeit zu den noch offenen Fragen der Glaziologie. Bedenkt man den Einfluss der Hydrologie auf die Fließgeschwindigkeiten der Ausflussgletscher der globalen Eisschilde (Meeresspiegelanstieg) und deren ausschlaggebenden Rolle bei katastrophalen Gletscherseeausbrüchen, so ist die Brisanz dieses Themas ersichtlich.

GlacioBurst konzentriert sich auf die geophysikalische Erfassung der Gletscherseeausbrüche am südöstlichen Ausflussgletscher des A. P. Olsen Ice Caps (74° 38' N, 21° 26' W) in Nordostgrönland. Dafür wurde im April 2012 ein kontinuierlich registrierendes Netzwerk installiert: Seismische Empfänger liefern Daten zu Bruchvorgängen, die mögliche Wasserwege darstellen, während GPS-Empfänger Daten zur Kinematik der Gletscheroberfläche liefern. Mittels Ground Penetrating Radar (GPR) werden zusätzliche Momentaufnahmen erstellt, um Informationen über Eisdicke, Gletscherbett sowie sub- und intraglaziale Strukturen zu erhalten.

Der durch dieses aufwändige Monitoring gewonnene Datensatz soll zu einem verbesserten Prozessverständnis von Gletscherseeausbrüchen, zugrundelegender Hydrologie und deren dynamischen Konsequenzen für den Gletscher führen.

Projektziele
  • Was sind die kinematischen Konsequenzen eines Gletscherseeausbruches?
  • Was sind die seismischen Konsequenzen eines Gletscherseeausbruches?
  • Geben die erfassten GPR-Daten Hinweise auf sub- und intraglazialen Wasserfluss?
  • Sind durch Gletscherseeausbrüche initiierte sub- bzw. intraglaziale Prozesse zu beobachten?
  • Haben durch Gletscherseeausbrüche initiierte sub- bzw. intraglaziale Prozesse direkte kinematische Folgen?
  • Kann die sub- bzw. intraglaziale Wasserausbreitung durch das geophysikalische Monitoring erfasst werden?
  • Erstellung eines konzeptuellen Models zu den Gletscherseeausbrüchen am A. P. Olsen Ice Cap
Ergebnisse

 

Projektbeginn 01.2012
Projektende 05.2013
Projektteam
AnsprechpersonAbteilungEmailTelefon
BINDER Daniel Mag.Klimafolgen+43(0)1 36026 2225
Projektpartner
Finanzierung
© ZAMG
Bücher

„Unser Klima“, „Labor über den Wolken“… mehr  •••

© ZAMG
Klimakarten

Österreichkarten aller wichtigen Klimagrößen… mehr  •••

© ZAMG
STRAHLGRID

Raster der Globalstrahlung in naher Echtzeit… mehr  •••

HISTALP
zur HISTALP-Website (© ZAMG)
Informationsportal Klimawandel
zum Informationsportal Klimawandel (© ZAMG)
ALP-IMP
zur ALP-IMP-Website (© ZAMG)