Forschung / Geophysik / Forschung am Conrad Observatorium

Forschung am Conrad Observatorium

Das Conrad Observatorium ist weltweit einzigartig und beschäftigt sich mit seismischen, gravimetrischen und geomagnetischen Beobachtungen.

 

Forschungen am COBS
Conrad Observatorium der ZAMG. © ZAMG Geophysik
Das Conrad Observatorium ist nach dem berühmten Seismologen und Klimatologen Prof. Dr. Victor Conrad benannt. mehr  •••
Paläomagnetfeld
Eruption am Stromboli. © Rauchegger / Legerer
Erdmagnetfeldrekonstruktion mit Hilfe von vulkanischen Gläsern. mehr  •••
Historisches Magnetfeld
© ZAMG Geophysik
Ziel dieses Projektes ist es direkte Beobachtungen des Magnetfeldes aus historischen Quellen zu sammeln und zu analysieren. mehr  •••
Sparkling Geomagnetic Field
Erdmagnetische Variationen während des kommenden solaren Maximums: Ursachen und regionale Auswirkungen. mehr  •••
Gravimetrie am COBS
Experiment (links) zur Kalibrierung des Supraleitenden Gravimeters (rechts) im Conrad Observatorium. © ZAMG Geophysik Leonhardt

Das Schwerefeld der Erde wird durch die Dichteverteilung der Erde sowie durch deren Rotationsverhalten determiniert.

mehr  •••
EMGISCO-I
© ZAMG Geophysik Blaumoser
Erfassung meteorologischer Größen zur Interpretation von zeitlichen Schwereänderungen am Conrad Observatorium (EMGISCO-I). mehr  •••
EMGISCO-II
© ZAMG Geophysik Blaumoser
Das Projekt ist ein Folgeprojekt von EMGISCO-I und hat unter anderem hydrogeologische Untersuchungen als Ziel. mehr  •••
EMGISCO-III
© GGP
Das Projekt ist ein Folgeprojekt von EMGISCO-II und befasst sich intensiv mit der Verwertung der Schweredaten. mehr  •••
NERIES
Die ZAMG stellte vier europäischen Institutionen das Conrad Observatorium für Vergleichsmessungen mit verschiedenen seismischen Messgeräten zur Verfügung. mehr  •••